Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerk sucht Gesichter für Imagekampagne

Ex-Studis bitte melden!

Das Handwerk sucht Gesichter für die Imagekampagne: Haben Sie Ihr Hochschulstudium gegen eine Karriere im Handwerk eingetauscht? Dann sind Sie vielleicht der ideale Protagonist für diese neue Aktion.

Handwerk statt Studium! - Studium abgebrochen, Karriere im Handwerk gemacht - so sieht die Idealbesetzung für die neue Aktion der Imagekampagne aus.
Studium abgebrochen, Karriere im Handwerk gemacht - so sieht die Idealbesetzung für die neue Aktion der Imagekampagne aus.
Foto: Rido - Fotolia.com

Die Aktion startet im Herbst. Sie soll zeigen, welche Möglichkeiten in der Entwicklung vom Studienaussteiger zum Handwerker stecken.

Daher sucht das Kampagnenbüro des Handwerks Erfolgsgeschichten von ehemaligen Studierenden, die heute erfolgreich im Handwerk arbeiten. Sie sollen Studienabbrechern Mut machen, einen Weg ins Handwerk einzuschlagen. Die Botschaft: „Finde auch du, was dich im Handwerk glücklich macht.“

Die Kampagne braucht Protagonisten zwischen Mitte 20 und Ende 30. Sie sollen ihr Studium abgebrochen, aber dafür eine abgeschlossene Ausbildung im Handwerk haben. Im besten Fall, stehen die Handwerker als Meister erfolgreich im Berufsleben, sind mit Leidenschaft bei der Sache und stolz auf ihr Handwerk. Außerdem erfordert die Teilnahme, dass man bereit ist, für eine kurze Szene ohne Text vor der Kamera zu stehen.

Teilnahme: So wird es gemacht
Wer teilnehmen will, muss nur das Rückmeldeformular der Impuls-Aktion Studienaussteiger ausfüllen und bis zum 27. September an das Kampagnenbüro Handwerk schicken. Dazu gehören Angaben zur Person, ein Foto - oder, wer mag, ein Video.

Hintergrund: Pro Jahr brechen 100.000 ihr Studium ab. Doch die meisten Abbrecher kommen nicht ins Handwerk, sondern wechseln zu Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern (NH 17/2015). Die neue Kampagne soll das ändern.

Zum Formular geht es hier: www.handwerk.de/studienaussteiger

Auch interessant:

(deg)
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Studienaussteiger im Handwerk

Leistungsträger gibt es nicht auf Knopfdruck

Studienabbrecher sind im Handwerk willkommen, besonders als Führungsnachwuchs. Doch wie kommt man an sie ran – und was wollen sie?

Sie will gegen das angestaubte Image im Handwerk kämpfen und liebt ihre Freiheiten als Tischlerin.
Foto: handwerk.de

Imagekampagne des Handwerk

Neue Kampagne - neue Gesichter

Tischlermeisterin Johanna Röh ist eine von fünf neuen Botschaftern für die Imagekampagne des Handwerks. Ihr Ziel: Mehr Menschen für Berufe im Handwerk zu inspirieren.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Neue Motive der Imagekampagne

"Ich hab' was Besseres vor"

Fünf junge Handwerker werben für ihre Berufe. Sie sind die Protagonisten auf den Plakaten der Imagekampagne. Und wollen andere junge Menschen dazu anstiften, über ihre Berufswahl nachzudenken.

Die Meisterschülerin ist Kampagnenbotschafter  der neuen Imagekampagne des Handwerks.
Foto: handwerk.de

Panorama

Neue Imagekampagne: Handwerk formt Charaktere

Wir wissen, was wir tun – so lautet das Motto der neuen Imagekampagne des Handwerks. Im Mittelpunkt stehen erfolgreiche und zufriedene Handwerker.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.