Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Marketing mal anders

Facebook: Mit Werbung gezielt Kunden gewinnen

Bekanntheit steigern, Produkte bewerben, Mitarbeiter suchen: Alles das können Sie mithilfe von Facebook-Werbeanzeigen machen. Der Vorteil: Es ist günstig, einfach und effektiv. 9 Tipps, wie Sie wirkungsvolle Anzeigen erstellen.

Stefanie Hacke rät: - Setzen Sie Anzeigen als ergänzende Werbemaßnahmen ein, wenn Sie Reichweite oder Bekanntheit erhöhen wollen.
Setzen Sie Anzeigen als ergänzende Werbemaßnahmen ein, wenn Sie Reichweite oder Bekanntheit erhöhen wollen.
Privat

Ähnlich wie bei Google (Google Ads) ist es auch möglich, bei Facebook Werbeanzeigen zu schalten. Immerhin sind etwa 25 Millionen Deutsche bei Facebook registriert – die Chance, neue Kundengruppen zu erschließen, ist also hoch. „Sie können jede Anzeige extrem genau auf Ihre Zielgruppe anpassen“, sagt Stefanie Corinna Hacke, Produktberaterin und Trainerin bei der Produktberatung der Schlüterschen Verlagsgesellschaft in Hannover.

Ihre Tipps für Werbeanzeigen:

1. Was ist das Ziel Ihrer Werbeanzeigen?
- Die Bekanntheit Ihrer Fanseite oder Webseite steigern
- Neue Kundengruppen erschließen
- Aufmerksamkeit für bestimmte Angebote Ihres Betriebs

2. Wen wollen Sie ansprechen?
Definieren Sie Ihre Zielgruppe: Wollen Sie bestehende Kunden mit Mehrwert versorgen oder neue Zielgruppen (z.B. jüngere / ältere Kunden oder Menschen in anderen Regionen) erreichen?

3. Grundlage: Eine gepflegte Fan- oder Webseite
Wichtig: Was auch immer Sie mit der Werbung bezwecken – bevor Sie starten, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie Ihren Kunden hochwertige Inhalte bieten.

Das gilt sowohl für Ihre Webseite als auch für Ihre Fanseite bei Facebook. Denn nur Inhalte, die ansprechend und interessant sind, können potenzielle Kunden locken. Es nützt nichts, in Werbeanzeigen zu investieren, wenn die Inhalte dahinter niemanden interessieren oder veraltet sind.

Nächste Seite: Diese Möglichkeiten der Facebook-Werbung gibt es und so funktioniert's

4. Facebook Ads (Anzeigen) erstellen
So erstellen Sie eine Werbeanzeige - Einfach auf
Einfach auf "Publikum erweitern"- gt; Werbeanzeige erstellen klicken, dann öfftnet sich das Auswahlmenü.


Diese Anzeigen werden bei Personen, die ein privates Profil bei Facebook haben, an der rechten Seite neben dem Nachrichtenstream eingeblendet. Sie können bei der Erstellung der Anzeige genau auswählen, wer die Anzeige sehen soll. Besonders wichtig dabei ist das Alter, die Vorlieben der Personen und die Region, in der sie wohnen. (Screenshot)

Diese Art von Anzeigen können Sie übrigens auch dann nutzen, wenn Sie keine Fanseite bei Facebook haben, sondern nur ein privates Profil. Wenn Sie gar nicht angemeldet sind, kann Ihnen ein Dienstleister die Anzeigen einrichten, selbst können Sie das dann nicht machen.

Die Zielgruppe passgenau wählen: - In den Optionen haben Sie viele Möglichkeiten zur Auswahl. Wen genau Sie ansprechen wollen, sollten Sie vorher genau überlegen.
In den Optionen haben Sie viele Möglichkeiten zur Auswahl. Wen genau Sie ansprechen wollen, sollten Sie vorher genau überlegen.

Für die Anzeigen lohnt es sich, zu wissen, dass viele Personen Ihrer Zielgruppe dort einen Account haben. In dem Fall bewerben Sie Angebote / Informationen auf Ihrer Webseite, Veranstaltungen oder Stellenangebote.

Nächste Seite: So werben Sie mit Empfehlungen!


Ein Beispiel für eine
Sie können auch Anzeigen kaufen, in denen Ihre Seite weiterempfohlen wird. Das sieht dann so aus.

Eine zweite Option ist, dass Sie über eine Art Empfehlung in der rechten Spalte einblenden lassen, dass jemandem Ihre Seite gefällt. Das ist zwar keine direkte Empfehlung. Aber: Wenn ein Nutzer sieht, dass einem seiner Freunde eine Seite gefällt, klickt er eher auf „Gefällt mir“, als wenn die Anzeige unvermittelt dasteht.

5. Kosten: Pro Klick oder pro Einblendung 
Die Art der Bezahlung können Sie selbst wählen. Zwei Möglichkeiten gibt es:
 
 Pro Klick: Das bedeutet, wann immer jemand auf Ihre Werbeanzeige klickt, werden Ihnen Kosten berechnet. Wenn Ihr Budget aufgebraucht ist, erscheint die Anzeige nicht mehr. Bei dieser Option klicken meist Personen auf die Anzeige, die sich wirklich für das Produkt oder den Beitrag interessieren. Dadurch können Sie qualitative Klicks erzeugen.
 
 Pro Einblendung: Jede Einblendung kostet – egal, ob jemand klickt oder nicht. Diese Möglichkeit ist gedacht für Imagewerbung, für die Bewerbung einer Internetseite oder Fanseite oder, um mehr Reichweite zu erlangen. Sie zahlen für jede einzelne Einblendung, bis das von Ihnen ausgewählte Budget verbraucht ist.
 
 Nächste Seite: Wie Sie mit eigenen Beiträgen auf Facebook mehr Klicks erzielen. 

6. Sponsored Ads erstellen (Beiträge hervorheben)
Beitrag hervorheben: - Sie können genau bestimmen, wie viel Geld Sie ausgeben wollen und Facebook zeigt Ihnen die geschätzte Reichweite an.
Sie können genau bestimmen, wie viel Geld Sie ausgeben wollen und Facebook zeigt Ihnen die geschätzte Reichweite an.

Beispiele für eine sinnvolle Verwendung:
Sie haben einen Preis erhalten oder Ihr Betrieb wurde auf bestimmte Weise zertifiziert. Dann lohnt es sich, den Beitrag auf Ihrer Fanseite hervorzuheben und dafür ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen. Oder Sie haben gerade neue Auszubildende eingestellt und wollen sie präsentieren – das dient auch dem Image Ihres Betriebs. Generell lohnt sich das Hervorheben für starke Inhalte auf der Fanseite.

Wichtig: Viele Nutzer tummeln sich an den Wochenende bei Facebook. Es ist also empfehlenswert, den Beitrag am Samstag oder Sonntag hervorzuheben. Das bringt wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit, als unter der Woche.

Optionen: Hier können Sie direkt eine Summe wählen, die Sie einsetzen wollen. Facebook errechnet Ihnen anhand Ihrer Fanzahl und Ihrer ausgewählten Optionen, wie hoch die geschätzte Reichweite des Beitrags ist.

Laufzeit und Bugdet bestimmen: - Sie lassen die Anzeige über mehrere Wochen laufen oder nur tageweise.
Sie lassen die Anzeige über mehrere Wochen laufen oder nur tageweise.

Außerdem können Sie die Zielgruppe nach Alter und Ort einschränken.

Nächste Seite: So können Sie nachjustieren, wenn die Kampagne nicht so gut läuft.

So wichtig ist das Monitoring der Anzeigen


7. Werbung nicht übertreiben!
Einen Richtwert, wie oft Sie Werbeanzeigen schalten sollten, gibt es nicht. Es hängt immer davon ab, wie viele interessante Inhalte Sie zu bewerben haben und welches Ziel Sie verfolgen.

Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Anzeigenwerbung auf Facebook gesammelt haben, probieren Sie es aus! Wichtig ist die zeitnahe Auswertung. Auch wenn es beim ersten Mal nicht so gut läuft, schauen Sie, wie Sie es beim nächsten Mal besser machen können.

8. Anpassen der Anzeigen
Facebook selbst liefert Ihnen eine Auswertung Ihrer Anzeigen. Anhand dessen können Sie nachjustieren. Häufige Verbesserungsmöglichkeiten gibt es in folgenden Bereichen:
- Ist die Zielgruppe zu weit eingeschränkt? Haben Sie „falsche“ Parameter festgelegt?
- Ist der Text zur Anzeige ansprechend? Was können Sie daran ändern?
- Wie wirkt das Bild auf die Zielgruppe?

Wichtig: Testen Sie Ihre Anzeigen vorab. Zeigen sie die Entwürfe einigen Personen und nehmen Sie vor der Veröffentlichung Anpassungen vor.

9. Professionellen Rat holen
Es ist nicht schwer, Anzeigen selbst zu erstellen. Sollten Sie dazu aber keine Zeit haben oder nicht wissen, wie Sie starten sollen, holen Sie sich professionellen Rat. Planen, Erstellen, Auswerten und Nachjustieren übernehmen Experten für Sie. Zum Beispiel hier.


Auch diese Texte könnten Sie interessieren:



(ja)
Foto: drubig-photo - Fotolia.com

Marketing und Werbung

Facebook-Werbeanzeigen: Schritt für Schritt

Sie wollen Ihren Betrieb bekannter machen oder Ihre Dienstleistungen einer neuen Zielgruppe anbieten? Mit Werbeanzeigen auf Facebook geht das leichter, als man denkt.

Mit kleinen Beträgen können auch Handwerksbetriebe mit der Suchmaschinenwerbung gezielt Dienstleistungen vermarkten und mehr Klicks einfahren.
Foto: Mykyta - stock.adobe.com

Suchmaschinenwerbung

Werbung mit Google Ads: Bezahlte Klicks mit großer Wirkung

Wer bei Google zu bestimmten Leistungen gefunden werden will, kann mit kleinen Beträgen Großes erreichen: mit Google Ads. Wie Sie die Suchmaschinenwerbung gezielt angehen, lesen Sie hier.

...wenn Sie die Anzeigen genau auf Ihre Zielgruppe ausrichten.
Foto: Olivier Le Moal - Fotolia.com

Online Marketing

Werbeanzeigen auf Facebook: So erreichen Sie Ihre Wunschkunden

Werbeanzeigen auf Facebook sind nicht nur kostengünstig, sondern auch effektiv: Mit den richtigen Einstellungen kommen Sie genau an Ihre Wunschkunden. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Klicks über Nacht

Lohnt es sich, Fans und Follower zu kaufen?

Fans und Follower sind die wichtigsten Größen in sozialen Netzwerken. Agenturen haben das verstanden und bieten Fans zum Kauf an. Doch können sich Handwerker damit das mühsame Netzwerken sparen?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.