Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerk wünscht sich Fachkräfte aus EU-Kandidatenländern

Fachkräfte aus EU-Kandidatenländern erwünscht

Das Handwerk wünscht sich verstärkt Fachkräfte aus den EU-Beitrittskandidaten in Osteuropa.

Das Handwerk wünscht sich verstärkt Fachkräfte

aus den EU-Beitrittskandidaten in Osteuropa. Die Anwerbung von

Arbeitern aus den betroffenen Staaten müsse ermöglicht werden, sagte

der Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen

Handwerkskammern, Heinrich Traublinger, am Mittwoch in München. So

könne der Fachkräftemangel im Handwerk zumindest etwas gelindert

werden. Gleichzeitig könnte nach seiner Einschätzung damit der

schwierige Übergang der Beitrittskandidaten beim Eintritt in die EU-

Vollmitgliedschaft gemildert werden.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Fachkräfte

Erfolg mit Wertschätzung – dieser Betrieb ist ein Fachkräftemagnet

Fachkräftemangel ist für diesen Betrieb kein Thema. Und das liegt nicht am Standort. Bei Heideglas sollen sich einfach alle wohlfühlen. Das Konzept geht auf.

    • Personalführung
Künftig sollen mehr helfende Hände aus dem Ausland kommen.  Die Regierung hat sich auf Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten geeinigt.

Personal

So soll Zuwanderung künftig den Fachkräftemangel lindern

Die Bundesregierung hat sich auf Details zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten verständigt. Auch für die Arbeit im Handwerk soll Zuwanderung vereinfacht werden.

    • Personal, Politik und Gesellschaft

Personal

Mit Wertschätzung gegen den Fachkräftemangel

André Plagemann geht mit einem großen Versprechen auf Fachkräftesuche: Wertschätzung. Der Jungunternehmer hält, was er verspricht. Das zahlt sich aus.

    • Personal
Die Beschäftigung ausländischer Fachkräfte wird einfacher.

Seit 18. November 2023

Mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für ausländische Fachkräfte

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz macht’s möglich: Zugewanderte dürfen nicht mehr nur im anerkannten Beruf arbeiten.

    • Personal, Personalbeschaffung, Politik und Gesellschaft