Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Fachkräftemangel spürbar

Schon in der Ausbildung fehlt der Nachwuchs.

Schon in der Ausbildung fehlt der Nachwuchs.

In den Handwerksbetrieben herrscht Mangel an Fachkräften. Dies zeigt die aktuelle Umfrage des Internetportals handwerk.com ganz deutlich. Mehr als die Hälfte der Befragten geben an, dass ihnen Fachkräfte fehlen. 17 Prozent sind der Meinung, dass sie gute Leute finden, wenn es sein muss. Die restlichen 31 Prozent der Umfrageteilnehmer antworten Nein, unsere Mannschaft ist komplett. Das Ergebnis zeigt: In Handwerksbetrieben macht sich der Fachkräftemangel zunehmend bemerkbar.

Bereits im Ausbildungsbereich ist ein Mangel zu verzeichnen. Etliche ausbildende Handwerksbetriebe können ihre offenen Stellen nicht besetzen: Die jugendlichen Bewerber fehlen, beklagt Dr. Carl-Michael Vogt, Leiter der Ausbildungsabteilung der Handwerkskammer Hannover. Die Unternehmen haben, je nach Standort, mit unterschiedlichen Herausforderungen zu kämpfen. Generell gilt es, Anreize zu schaffen, um die ausgebildeten Fachkräfte an das Unternehmen zu binden. Doch das sei gerade in größeren Städten schwierig. Grund: die Konkurrenz der großen Firmen lockt mit lukrativen Konditionen. Kleineren dort ansässigen Firmen rät Vogt, andere Anreize anzubieten, dass ihr Personal von den Marktführern nicht abgeworben wird.

In ländlichen Regionen empfiehlt Vogt den Handwerksunternehmen, eine Profilsichtung durchzuführen. Fragen wie: Was sind unsere Stärken? Was zeichnet uns aus? Welche Entwicklungsmöglichkeiten können wir unseren Mitarbeitern bieten? seien dabei entscheidend. Alleinstellungsmerkmale müssten gefunden und ausgelobt werden. Dies würde Mitarbeitern die Entscheidung zum Bleiben erleichtern.

(ja)

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

50 Prozent schieben Überstunden

Volle Auftragsbücher treffen in vielen Handwerksbetrieben auf ausgedünnte Personaldecken. Zusätzlich wird die Situation durch zunehmenden Fachkräftemangel verschärft. Wie meistern Sie die Engpässe im betrieblichen Alltag, wollten wir von Ihnen wissen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ausbildung/buchbinder2.jpg

Regierung warnt Betriebe vor Fachkräftemangel

Die Bundesregierung hat die Wirtschaft eindringlich vor einem drohenden Fachkräftemangel gewarnt. Vor allem in den neuen Bundesländern hielten sich viele Betriebe bei der Ausbildung des eigenen Berufnachwuchses leider immer noch zurück, kritisierte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) bei der Vorstellung des "Berufsbildungsberichtes 2001" in Berlin.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fachkräftemangel

Über- oder unterqualifiziert – und dazwischen gar nichts

Jeder zweite Handwerksbetrieb sucht händeringend nach Fachpersonal. Das Loch klafft in der Mitte, meint ein Tischlermeister. "Meister und Techniker gibt es genug, der ganz normale Geselle fehlt." Eine Studie gibt ihm recht.

Kleine Unternehmen auf dem Land haben größere Probleme bei der Mitarbeitergewinnung als ihre Kollegen in der Stadt.
Foto: Igor Stevanovic-stock.adobe.com

Personal

KMU: Auf dem Land fehlen besonders viele Fachkräfte

Neue Studien ermitteln große Engpässe abseits der Städte. Die Gründe liegen im Branchenmix, sind aber auch hausgemacht.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.