Firefox Monitor prüft, ob Ihre Sie Datenlecks zum Opfer gefallen sind.
Foto: tadamichi - stock.adobe.com

IT-Sicherheit

Firefox Monitor: Dieses Tool schützt Ihre Online-Daten

Die Macher des Firefox-Browsers haben ein Werkzeug entwickelt, mit dem Sie Ihre persönlichen Nutzerdaten vor Missbrauch schützen können.

Großangelegte Hacks und Datendiebstähle von Web-Services wie Yahoo, Linkedin oder Dropbox sind keine Seltenheit. Die Folge: Ihre E-Mail-Adresse, mit der Sie bei so einem Dienst angemeldet waren, taucht in den Listen der Hacker auf. Und wenn Sie Pech haben, wurde Ihr Account aufgrund eines schwachen Passwortes auch noch geknackt, schon schweben Ihre persönlichen Daten frei im Netz herum.

Um herauszufinden Ob Ihre E-Mail-Adresse bereits in den Listen der Hacker auftaucht, haben die Macher des Firefox-Browsers einen neuen Dienst gestartet: den Firefox Monitor. Das Tool benötigt lediglich Ihre E-Mail-Adresse, um herauszufinden, ob sie – möglicherweise zusammen mit anderen persönlichen Daten – nach einem Hack im Netz veröffentlicht wurde. Zur Überprüfung der Daten nutzt Firefox die Datenbanken von Troy Hunts IT-Sicherheitsservice “Have I Been Pwned”.

Als Nutzer haben Sie die Möglichkeit, einen kurzen Check Ihrer Mail-Adresse über den Scan-Button zu machen oder Sie können sich per „Sign Up“ bei Firefox registrieren. Vorteil der Registrierung: Firefox behält Ihre E-Mail-Adresse im Auge und gibt Bescheid, sobald sie in einem neuen Datenleck auftaucht.

Und was ist zu tun, wenn der Monitor fündig wird? Die Entwickler empfehlen in diesem Fall eine Änderung des Passworts (so generieren Sie starke Passwörter) – und zwar für jeden Account, in dem Sie dasselbe Passwort verwendet haben.

Weitere Infos zum Schutz im Netz bekommen Sie hier:

Hacker erklärt: So gehen Sie E-Mail-Viren nicht ins Netz!

Sie stecken in Worddokumenten, Exceldateien, sogar in PDFs! Doch nicht jeder falsche Klick führt sofort zur Virus-Infektion: Ein Hacker klärt auf.
Artikel lesen >

Die Anatomie der Passwörter – Cyberattacken verstehen, besser schützen

Millionen gehackter Nutzerkonten irren nicht: Gute Passwörter sind hierzulande Mangelware! Lesen Sie jetzt: Wie Hacker schlechte Passwörter atemberaubend schnell knacken – und wie Sie sich effizient und einfach dagegen schützen.
Artikel lesen >
Dieser junge Handwerker zumindest kämpft mit dem Zollstock...
Foto: DDRockstar - stock.adobe.com

Humor

Die 8 besten Azubi-Witze

Man kann mit Auszubildenden lachen – aber manchmal auch über sie! Hier unsere liebsten Azubi-Witze! Kennen Sie auch einen?

Hat die FKS Ihnen schon mal einen Besuch abgestattet?
Foto: Andreas Scholz - stock.adobe.com, Montage: handwerk.com

Umfrage

Wurden Sie schon von der FKS geprüft?

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit prüft regelmäßig Baustellen und Betriebe. Haben die Fahnder Ihnen schon mal einen Besuch abgestattet?

Wann können Sie Ihren Mitarbeiter haftbar machen?
Foto: WITTAYA - stock.adobe.com

Personal

Teurer Fehler – wann haftet der Mitarbeiter?

Kann ein Mitarbeiter haftbar gemacht werden, wenn er einen teuren Schaden anrichtet? Eine Arbeitsrechtsexpertin gibt Auskunft.

18 Stuckateure schafften mit ihrem Stuckstab einen Eintrag in Guinness Buch der Rekorde.
Foto: Argus - stock.adobe.com

Panorama

Weltrekord: Stuckateure fertigen 105-Meter-Stuckstab

Azubis und Profis arbeiteten für einen Eintrag ins Guinness-Buch Hand in Hand. Handwerker wollten so auch für die Attraktivität der Bauberufe werben.