Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zahlungsmoral stabil

Firmenkunden zahlen (noch) zuverlässig

Trotz Wirtschaftskrise und schlechter Aussichten: Die Zahlungsmoral deutscher Firmenkunden scheint stabil. Nur Handwerker haben einen relativ schlechten Ruf - obwohl sich ihre Zahlungsmoral sogar verbessert hat.

Trotz Wirtschaftskrise und schlechter Aussichten: Die Zahlungsmoral deutscher Firmenkunden scheint stabil. Nur Handwerker haben einen relativ schlechten Ruf - obwohl sich ihre Zahlungsmoral sogar verbessert hat.

Das Zahlungsverhalten deutscher Unternehmen hat sich im ersten Quartal 2009 nur minimal verschlechtert. Wie aus einer Studie des Informationsdienstleisters D B hervorgeht, zahlen 80 Prozent der Firmen zum vereinbarten Termin. Das seien nur 0,08 Prozent weniger als Ende 2008. Für D B ein Zeichen, dass die Unternehmen trotz Finanz- und Wirtschaftskrise weiter über ausreichend Liquidität verfügen, um Rechnungen zu begleichen. Die übrigen 20 Prozent der Unternehmen zahlten durchschnittlich 9,1 Tage nach dem vereinbarten Termin.

Auf pünktliche Zahlungen verlassen können Sie sich demnach noch am ehesten bei Firmenkunden aus diesen Branchen:

Pharmaindustrie: 94,3 Prozent zahlen pünktlich.

Banken: 86, 0 Prozent zahlen vereinbarungsgemäß, sie haben allerdings mit einem Minus von 1,7 Prozent am meisten nachgelassen.

Groß- und Einzelhandel: Hier halten sich 82,3 Prozent an den Termin.

Maschinenbau: 82,3 Prozent zahlen in dieser Branche pünktlich

Verbesserte habe sich die Lage im Handwerk. Dort sei die Zahlungsmoral sogar um 0,53 Prozent gestiegen. Allerdings gebe es im Handwerk und in der Baubranche auch relativ viele schwarze Schafe. Beide Branchen hätten den jeweils den größten Anteil an

Unternehmen und Betrieben, die ihre Rechnungen mit einer Zielüberschreitung von über 105 Tagen zahlen oder gegen die Mahnbescheide, eidesstattliche Versicherungen oder Insolvenzverfahren laufen. Das betreffe 1,57 Prozent der Unternehmen im Baugewerbe und rund 1,3 Prozent der Handwerksbetriebe.

Und wie sind Ihre Erfahrungen? Können Sie sich auf Ihre Firmenkunden verlassen, oder hakt es mit der Bezahlung? Und gibt es im Handwerk wirklich so viele schwarze Schafe? Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

(jw)

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zahlungsmoral

Die Einen zahlen, die Anderen nicht

Die Wirtschaft boomt wie seit Jahren nicht mehr. Aber werden die Leistungen auch fristgerecht bezahlt? Die Zahlungsmoral der Kunden im Handwerk hat sich auch 2007 nicht verbessert, wie die aktuelle handwerk.com-Umfrage ergibt.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zahlungsmoral

Klammen Kunden auf der Spur

Hinweise gibt es früh genug, wenn ein Kunde knapp bei Kasse ist. Wer die Signale erkennt, muss bei schlechten Geschäfte nicht draufzahlen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerkskammer beklagt schlechte Zahlungsmoral

Handwerkskammer beklagt schlechte Zahlungsmoral

Die schlechte Zahlungsmoral vieler Kunden macht nach Auskunft der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld den Handwerksbetrieben immer mehr zu schaffen.

Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zahlungsmoral: Die Erfahrungen der Leser

Zahlungsmoral: Die Erfahrungen der LeserZahlungsmoral: Die Erfahrungen der Leser

Das Thema Zahlungsmoral brennt vielen Handwerkern unter den Nägeln. Und daran hat auch das "Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen" nichts geändert, das zeigen die ersten Leserbriefe. Welche Taktik haben Sie entwickelt, damit der Geldfluss der Auftraggeber nicht ausbleibt? Sie erreichen uns unter redaktion@handwerk.com oder unter Telefon (0511) 85 50-24 17 (Heiner Siefken).

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.