Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Beschäftigte Verwandte

Fiskus prüft bei Verwandten ganz genau

Wer Verwandten einen Job gibt, braucht dafür wasserdichte Unterlagen oder zuverlässige Zeugen. Sonst muss der Fiskus das Gehalt nicht als Betriebsausgaben anerkennen.

Bei Arbeitsverhältnissen zwischen Angehörigen schauen Finanzbeamte ganz genau hin. Wie das Internetportal redmark.de berichtet, müssen Arbeitgeber in solchen Fällen nachweisen, dass der Angehörige tatsächlich steuerlich anzuerkennende Leistungen erbracht hat und nicht nur aus familiären Gründen eingestellt wurde. Aus diesem Grund sollten Arbeitsverträge schriftlich abgefasst und Stundennachweise geführt werden.

Hilfreich sind in solchen Fällen allerdings auch Zeugenaussagen, wie ein Fall vor dem Finanzgericht Sachsen zeigt: Im Streit mit dem Finanzamt ließ sich dort eine Unternehmerin von einer Mitarbeiterin bestätigen, dass ihr Sohn im Betrieb vereinbarungsgemäß gearbeitet hatte, berichtet redmark.de.

Weitere Infos:

Finanzgericht Sachsen: Urteil vom 17. April 2009, Az 6 K 1713/05

redmark.de: Nachweispflicht bei Arbeitsverhältnis zwischen Angehörigen

Urteil: Stundenzettel für den Nachwuchs

(jw)

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Verträge mit Verwandten

Fiskus erkennt 100.000 Euro Mietnachzahlung nicht an

18 Jahre ohne Mieterhöhung - da kommt bei einer Nachzahlung einiges zusammen. Im Fall einer Bäckerei hat das Finanzamt den sechsstelligen Betrag jedoch nicht als Betriebsausgaben anerkannt. So etwas kann passieren, wenn Verträge mit Verwandten nicht wasserdicht sind.

    • Archiv

Prozessieren oder taktieren?

Erfolgreich verhandeln mit dem Finanzamt

Was tun, wenn der Fiskus Ihre Betriebsausgaben nicht anerkennt? Mit dieser Taktik können Handwerker die meisten Probleme schnell und kostengünstig klären.

Handwerk Archiv

Glaubwürdigkeit

Stundenzettel für den Sohnemann

Wer nahe Verwandte für sich jobben lässt, braucht gute Belege. Sonst freut sich nur der Fiskus.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Details zum Verzögerungsgeld

So macht der Fiskus Druck bei der Prüfung

Bei einer Außenprüfung durch das Finanzamt dürfen Sie keine Unterlagen zurückhalten. Sonst kann der Fiskus Sie mit einer Strafe belegen. Und das sind keine Peanuts - es geht um bis zu 250.000 Euro. Hier die Details.

    • Archiv