Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Social Media

Fünf Jahre Twitter - Fünf Handwerkermeinungen

Twitter wird in dieser Woche 5 Jahre alt. Wir gratulieren und zwitschern fünf Handwerkermeinungen zu dem Sozialen Netzwerk an Sie weiter.

 -

In den letzten fünf Jahren ist Twitter längst den Kinderschuhen entwachsen. Nach eigenen Angaben setzen mehr als vier Millionen Twitter-Nutzer derzeit pro Woche eine Milliarde Kurzmeldungen, sogenannte Tweets, ab.

Darunter auch diese:

Carsten Scheller (Fleischerei Scheller, Ronnenberg) beteuert, er habe nie zuvor so dermaßen viele Kontakte knüpfen können. Allerdings schränkt er ein: "Die rechnen sich noch nicht alle in barer Münze, sind aber trotzdem Gold wert."

Positive Resonanz vermerkt auch Dietmar Ahle (Malermeister Ahle, Paderborn). Er nutzt Twitter von Beginn an, um aktuelle Nachrichten zu verbreiten, auf aktuelle Projektfotos aufmerksam zu machen und Nutzer auf die eigene Firmen-Website zu ziehen. Dietmar Ahle betont: "Dadurch, dass wir bei Internet-Suchen inzwischen sehr schnell gefunden werden, sind außer Kunden auch qualifizierte neue Mitarbeiter und potenzielle Auszubildende auf uns aufmerksam geworden.“"

Michael Harter (Harter Holztechnik, Schiltach), verdankt unter anderem Twitter den erfolgreichen dritten Platz beim Thalhofer Innovationspreis 2010, der unter dem Motto "Schreiner im Netz“ stand.

Auch Heike Eberle (Eberle Bau, Landau) hat sich von Twitter mitreißen lassen. "Das ist eine gute Möglichkeit, in die Welt zu rufen, hier bin ich, das machen wir." Außerdem schöpft sie daraus für die interne Kommunikation. "Wenn Sie sich so mit Kunden beschäftigen, entstehen daraus auch neue Denkanstöße."

Von wegen alles nur belangloses Gezwitscher - Michael Finger (Holzwurm-page.de, Holle), baut auf Twitter als unkonventionelle und schnelle Austauschplattform unter Experten und füllt seine Wissenslücken mit getwitterten Links anderer User.

Lesen Sie hier noch ein paar Twitter Fakten

Twitter: Eine Top-Ten Website weltweit

Die Online-Plattform Twitter zählt zu den zehn meistbesuchten Web-Sites weltweit, informiert die Wirtschaftswoche. Angefangen vom leisen Gezwitscher verbreiten sich Informationen dort heute wie Vogelschwärme.

Die Langform von Twitter lautet übrigens: Typing What I'm Thinking To Everyone Reading - Aufschreiben, was ich denke, für jeden, der liest.

Auch viele Handwerksunternehmen entdecken Twitter für sich. Sie nutzen die Kommunikationsplattform für live Berichterstattung über Ihre Produkte (z.B. was heute beim Fleischer in der Theke liegt), von Werkschauen und Baustellen. Auch Meinungen lassen sich kurz und schnell über Twitter verbreiten. Noch dazu taugt Twitter zu Marktforschungszwecken. Diese Art der Werbung gilt unter Unternehmern als schnell, effizient und zielgruppengerecht – vor allem, wenn es darum geht, junge Kunden zu erreichen.

handwerk.com sagt weiter so und wünscht allen Twitter-Nutzern viel Spaß beim zwitschern und lauschen.

handwerk.com finden Sie natürlich auch bei Twitter.

(vs/ kö)

Weitere Infos: Social Media für Handwerker

Und was zwitschern Sie so? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen mit Twitter.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Social Media

Was Twitter Handwerkern bringt

Eine Meldung mit 140 Zeichen: Im Betriebsalltag ein erfolgreiches Instrument für mehr Bekanntheit, mehr Kunden und mehr Zugriffe auf die eigene Homepage. Zwei Handwerksmeister berichten von ihren Erfahrungen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

7 Tipps für Ihren Social-Media-Auftritt

So binden Sie Kunden auf Facebook & Co.

Sie wollen den Kontakt zu Kunden pflegen und neue Interessenten gewinnen? Die können Sie haben! Wir haben für Sie 7 Tipps, wie Sie mit einem starken Auftritt bei Facebook, Twitter & Co. punkten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Marketing im Web 2.0

Twittern mit Strategie – ein Beispiel aus dem Handwerk

Twitter ist in aller Munde. Auch Handwerker können mit dem Microblog Erfolg haben – wie unser Beispiel zeigt.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Social Media Marketing

10 Tipps für die erfolgreiche Twitter-Nutzung für Handwerker

Wer twittert, braucht eine Strategie. Doch was verbirgt sich dahinter? Mit diesen Tipps bringt Kommunikationsexperte Klaus Eck Handwerksbetriebe auf den richtigen Weg.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.