Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

galvaniseur

Galvaniseur und Metallschleifer

 

Metallteile lassen dem Rostteufel kaum Chancen, wenn sie veredelt sind. Auch die Widerstandsfähigkeit bei harter Beanspruchung wächst. Das ist zum Beispiel bei Karosserieteilen oder anderen metallischen Gegenständen, die für lange Zeit funktionstüchtig bleiben müssen, vorteilhaft. Bei längerer Haltbarkeit der Teile können Rohstoffe sparsamer eingesetzt werden. Technische und auch dekorative Gegenstände, beispielsweise Leiterplatten, Felgen, Uhren, Kunststoffe, Brillengestelle, Schmuck erhalten durch das Galvanisieren eine schützende, attraktive gt;Haut

Voraussetzungen:

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur.

Ausbildungsdauer:

3 1/2 Jahre

Vergütung (Stand Mai 2000)

West:

1. Ausbildungsjahr: 893 Mark

2. Ausbildungsjahr: 945 Mark

3. Ausbildungsjahr: 1.032 Mark

4. Ausbildungsjahr: 1.109 Mark

Ost:

1. Ausbildungsjahr: 735 Mark

2. Ausbildungsjahr: 779 Mark

3. Ausbildungsjahr: 853 Mark

4. Ausbildungsjahr: 1.009 Mark

Aufstiegschancen:

Betriebsassistent im Galvaniseur- und Metallschleifer-Handwerk, Meister im Galvaniseur- und Metallschleifer-Handwerk, Betriebswirt des Handwerks.

Ausbildungsinhalte:

Mechanische Fertigkeiten; Pflege und Instandhaltung der Werkzeuge, Einrichtungen und Maschinen; Vorbereitende Arbeiten; Chemische Verfahren; Vorbehandlung; Elektrolytsiche Verfahen; Galvanisieren; Nachbehandlung; Prüfen der Niederschläge; Enfernen von Niederschlägen; Abwasserentgiftung; Sonderverfahren; Färben; Kenntnisse der Werk- und Hilfsstoffe; Unfallverhütungsvorschriften

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.