Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Lohnt sich der Umstieg?

Gas als Alternative

Umweltverträglicher als ihre "flüssigen" Konkurrenten sind Erdgas und Autogas allemal. Doch lohnen sich die teuren Ausstattungen oder Nachrüstungen für den Einsatz im Betrieb?

Die Kosten für Diesel und Benzin werden wieder steigen, auch wenn sie momentan moderat sind. Wir verraten, für welche Betriebe sich der Umstieg auf Gas wirklich lohnt.

Von Lutz Odewald

Bis 2018 genießt Gas noch steuerliche Vorzüge. Dadurch ist es deutlich billiger machen als herkömmliche Treibstoffe. Außerdem: Erdgas oder Autogas sind wesentlich umweltverträglicher. Ob sich der Wechsel vom Benziner oder Diesel lohnt #150; darüber herrscht Uneinigkeit.

Langjähriger Besitzer von Gasfahrzeugen ist Jürgen Meier: #132;Ich nutze seit 2001 einen Fiat Multipla mit Erdgasantrieb, dazu haben wir einen Opel Combo. Gas ist empfehlenswert, aber meine nächsten Fahrzeuge werden wohl LPG-angetrieben #147;, sagt der Tischlermeister aus Hannover.

Erdgas oder Autogas #150; was ist eigentlich der Unterschied? Erdgas wird meist in Serienfahrzeugen verwendet. Der Hersteller übernimmt die volle Garantie, was besonders für Leasingfahrzeuge wichtig ist. Der Hauptbestandteil von Erdgas ist Methan, der Brennstoff wird gasförmig und mit hohem Druck (200 bar) genutzt. Erdgas ist weniger verbreitet als Flüssig- oder Autogas (LPG).

Die Zahl der Tankstellen für Erdgas beträgt deutschlandweit etwa 830 #150; Autogasfahrzeuge können an 4800 Stellen auftanken. Autogas besteht aus Propan und Butan und wird bei etwa 8 bar Druck und Temperaturen unter -40° Celsius verwendet. Das flüssige Gas benötigt einen Verdampfer, der bei etwa 40° C Kühlwassertemperatur zu arbeiten beginnt.

Frerich Brandes, Kundenberater bei den Hannoverschen Stadtwerken, sieht Erdgas im kommerziellen Einsatz klar im Vorteil: #132;Rund 30 Prozent meiner Kunden kommen aus dem Handwerk. Hier zählt vor allem die Garantieleistung der Hersteller. #147; Bei einer durchschnittlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern pro Jahr rechne sich, laut Brandes, die zusätzliche Investition von etwa 3000 Euro nach etwa drei Jahren. Da macht der Diesel, der etwa 1500 Euro teurer ist als vergleichbare Benziner, eine deutlich schlechtere Figur. Er amortisiert sich erst ab rund 120.000 Kilometern bei der angenommenen Fahrleistung.

Und er hat ein weiteres wesentliches Manko: #132;Erdgas pustet etwa bis zu 80 Prozent weniger Schadstoffe in die Luft. Damit haben Nutzer in der Innenstadt keine Probleme mit Fahrverboten #147;, sagt Brandes.

Flüssiggas wird meist nachgerüstet. Die Preise liegen bei rund 2000 Euro.

Dennoch hat die Verwendung von Flüssiggas Grenzen, meint Detlef Klusmann, Experte beim Nachrüster Maurer Car Service in Hannover: #132;Auf innerstädtischen Kurzstrecken lohnt sich LPG nicht, denn da erreicht die Kühlwassertemperatur gar nicht die nötigen Werte, um mit Gas zu arbeiten. #147; Daher sieht der Fachmann Flüssiggas auch erst bei einer jährlichen Laufleistung von mindestens 30.000 Kilometern im Plus. Vorteile dagegen habe Flüssiggas durch wesentlich kleinere Einbaumaße, meist reicht die Reserveradmulde. Die Reichweite spreche ebenfalls für LPG: #132;Mit meinem Golf fahre ich locker über 600 Kilometer nur mit Gas. Bei Erdgas ist das nicht mal die Hälfte. #147;

Fazit: Kleinlaster und PkW fahren im innerstädtischen Bereich günstiger mit Erdgas. Wer häufiger Überlandfahrten macht und lange Strecken absolviert, nutzt besser Flüssiggas: Denn das hat aufgrund seiner Reichweite und des Tankstellennetzes die Nase vorn.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Organizer keine echte Alternative

Organizer keine echte Alternative

In Sachen Ausstattung, Bedienung und Leistungsfähigkeit kommen Organizer nicht an echte Palmtops heran. So lautet das Fazit eines Tests der Zeitschrift "connect".

    • Archiv
Produzieren Sie Ihren eigenen Solarstrom oder haben Sie in Ihrem Betrieb andere Maßnahmen ergriffen?

1-Klick-Umfrage

Rüsten Sie Ihren Betrieb auf alternative Energien um?

Fossile Energieträger wie Erdöl und Erdgas werden immer teurer. Zudem sind sie nicht besonders klimafreundlich. Nutzen Sie in Ihrem Betrieb deshalb Alternativen?

    • Politik und Gesellschaft
Handwerk Archiv

Alternatives Tanken mit Erdgas

Alternatives Tanken mit Erdgas

Jede Preiserhöhung beim Kraftstoff trifft Autofahrer wie Gewerbetreibende an ihrer empfindlichsten Stelle – der Mobilität. In den sauren Apfel beißen die meisten weiterhin: sie zahlen. Schließlich soll das Geschäft laufen. Ohne adäquaten Fahrzeugbestand sind fast alle Berufsgruppen aufgeschmissen. Eine bezahlbare Kraftstoffalternative könnte Erdgas sein.

    • Archiv
Handwerk Archiv

IAA als Imageträger

Iveco setzt auf alternative Antriebsarten

Was Iveco vor zwei Jahren auf der Messe als Protoypen präsentiert hat, ist jetzt serienreif. In diesem Jahr stehen verkaufsfertige Elektro-, Hybrid- und Erdgasfahrzeuge im Mittelpunkt.

    • Archiv