Eine verbindliche Gebührenordnung könnte kleine Handwerksbetriebe schützen.
Foto: Büro Kipping, lizenziert unter CC BY-SA 4.0*

Politik und Gesellschaft

Gegen Preisdumping: Mindesthonorare für Selbstständige?

In einigen Branchen unterbieten sich Selbstständige über die Schmerzgrenzen hinaus. Dagegen soll eine Preis-Untergrenze her, meint die Linkspartei. Wie sehen Sie das?

Fliesenleger, Trockenbauer, Raumausstatter: Gerade in Gewerken, in denen seit dem Wegfall der Meisterpflicht keinerlei Berufsqualifikation mehr nötig ist, droht der Preiskampf unterhalb des Existenzminimums zu rutschen. Der Wettbewerb ist groß, die preisliche Schmerzgrenze bei manchem Konkurrenten unterhalb des gesunden Menschenverstands. Müsste da nicht eine Art Mindestlohn für Selbstständige her, um die Solounternehmer zu schützen?

Das jedenfalls fordert Linksparteichefin Katja Kipping in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. Immerhin: Vorbilder gibt es für diese Forderung genug: Ärzte, Anwälte, Apotheker – diese „A-Klasse der freien Berufe“ werde durch eine Gebührenordnung geschützt, sagt Kipping. Währenddessen müssten "Grafiker, Malermeister oder Texter oft mit einer minimalen Entlohnung zurechtkommen“.

Insbesondere kleine Handwerksunternehmen sieht sie laut dem Medienbericht einem teilweise „ruinösen Wettbewerb“ ausgesetzt.

Wie sehen Sie das? Sollte es verbindliche Mindestpreise im Handwerk geben? Oder braucht es derlei Regulierung nicht?

Kommentieren Sie hier oder schreiben Sie uns an redaktion@handwerk.com

*lizenziert unter CC BY-SA 4.0

Panorama

Starke Aktion: Tischler bauen Storchen-Nest

Kein Sex ohne Brutplatz. So ist das unter Störchen. Dumm nur, wenn dem Gatten jedes Stöckchen aus der Baumkrone rutscht. Zum Glück halfen zwei Tischler aus. Mit einer ungewöhnlichen Aktion.

Panorama

Lieber Gerüstbauer als Funktionär!

Nachwuchssorgen, Fachkräftemangel. Das Handwerk tut sich schwer, Bewerber anzuziehen. Doch es könnte schlimmer sein, zeigt DTM-Rennfahrer Timo Glock.

Olympische Winterspiele 2018

Wintersport-Ass Laura Dahlmeier: Respekt vorm Handwerk

Biathletin Laura Dahlmeier wird bei den Olympischen Spielen 2018 für das Handwerk werben. Die Weltmeisterin kennt das Handwerk von klein auf und ist davon fasziniert.

Mindestausbildungsvergütung

Azubi-Mindestlohn: Ministerin plant 504 Euro monatlich

Die Pläne zur Einführung eines Azubi-Mindestlohns werden konkreter. Doch was Bundesbildungsministerin plant, kommt weder im Handwerk noch bei Gewerkschaften gut an.