Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Urteil

Gerüst muss bleiben

Egal, was vereinbart war: Ein Gerüstbauer darf ein Gerüst erst entfernen, wenn die Arbeiten beendet sind. Sogar dann, wenn der Kunde einer Verlängerung nicht ausdrücklich zustimmt.

Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden: In dem Fall hatte ein Gerüstbauer sein Gerüst an einer Schule entfernt, obwohl es noch benötigt wurde.

Der Handwerker hatte gemäß Bauablaufplan gehandelt - zuvor jedoch den Auftraggeber informiert und eine Verlängerung gegen Zulagen angeboten. Der Auftraggeber nahm das Nachtragsangebot nicht an, der Handwerkler entfernte das Gerüst. Daraufhin verlangte der Auftraggeber Schadensersatz.

Zu Recht, entschied der BGH: Der Gerüstbauer muss sein Gerüst so lange stehen lassen, wie es benötigt wird, kann aber anfallende Mehrkosten verlangen. (Urteil vom 11. April 2013, Az. VII ZR 201/12)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Recht

Probezeit: Verkürzte Kündigungsfrist muss explizit im Vertrag stehen

Soll während der Probezeit eine verkürzte Kündigungsfrist von zwei Wochen gelten, muss der Arbeitgeber das ausdrücklich im Vertrag festhalten. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden.

    • Recht, Arbeitsrecht
AdobeStock_9548076.jpeg

Politik und Gesellschaft

Lohn und Mindestlohn: Was ab Oktober 2021 im Gerüstbau gilt

Ecklohn, Mindestlohn, Ausbildungsvergütung: Das sind laut Arbeitgeberverbänden die wichtigsten Ergebnisse der Tarifrunde im Gerüstbauer-Handwerk.

    • Politik und Gesellschaft

Tarifverhandlungen im Gerüstbauer-Handwerk

Tarifabschluss: Was ab September 2020 für Gerüstbauer gilt

Höherer Ecklohn, Ausbildungsvergütung, Corona-Bonus und Mindestlohn – das sind die Ergebnisse der Tarifrunde im Gerüstbauer-Handwerk.

    • Politik und Gesellschaft, Corona, Personal

Politik und Gesellschaft

Gerüstbau: Dieser Mindestlohn soll ab Mai 2018 gelten

Die Tarifpartner im Gerüstbauer-Handwerk haben sich auf einen neuen Mindestlohntarifvertrag geeinigt. Allgemeinverbindlich ist die neue Lohnuntergrenze aber noch nicht.

    • Politik und Gesellschaft