Bei groben Mängeln in der Kassenführung hat der Betriebsprüfer freie Hand.
Foto: Gina Sanders - stock.adobe.com

Steuern

Grobe Mängel in der Kasse erlauben satte Hinzuschätzung

Bei Mängeln in der Kassenführung dürfen Betriebsprüfer des Finanzamtes Gewinn und Umsatz anhand eines Betriebsvergleichs schätzen – mit gravierenden Folgen.

Der Fall: Bei einer Außenprüfung in einem Imbiss stellen die Betriebsprüfer des Finanzamtes erhebliche Mängel in der Kassenführung fest: In einem Zeitraum von drei Jahren fehlten an 1.090 Tagen Einzelaufzeichnungen. Die Tagesendsummenbons erfüllten nicht die formellen Anforderungen, weil sie keine Hinweise auf eventuelle Stornierungen enthielten. Das freiwillig geführte Kassenbuch nützte da auch nichts, da es nur wöchentlich und nicht täglich aktualisiert wurde – und somit nicht aussagekräftig war. Nicht zuletzt lagen die kalkulierten Rohgewinnaufschlagsätze zwischen 77 und 86 Prozent und damit weit unter dem Branchendurchschnitt. Das Finanzamt schätzte Umsatz und Gewinn mittels eines externen Betriebsvergleichs und setzte einen durchschnittlichen Rohgewinnaufschlag von 238 Prozent an. Der Imbissbetreiber klagte sowohl gegen die Methode wie auch gegen die Höhe der Schätzung.

Betriebsprüfung: Wann droht die Hinzuschätzung?

Betriebsprüfungen enden häufig mit einer Hinzuschätzung. Das liegt teilweise an der Digitalisierung – aber oft auch an ganz altmodischen Fehlerquellen.
Artikel lesen >

Das Urteil: Das Finanzgericht Hamburg bestätigte die Kalkulation des Finanzamtes. Wenn vorwiegend Bargeschäfte getätigt werden, könne der Prüfer bei Mängeln in der Kassenführung die gesamten Aufzeichnungen verwerfen und schätzen. Die Schätzung anhand eines externen Vergleichs liege im Ermessen des Prüfers. Auch die Höhe der Schätzung kritisierte das Gericht nicht: Der Kläger habe keine glaubhaften Argumente genannt, warum sein Rohgewinnaufschlag so viel niedriger als die in den amtlichen Richtsatz-Sammlungen veröffentlichten Werte sind. (Beschluss vom 07. Februar 2019, Az. 6 V 240/18)

Tipp: Sie wollen beim Thema Steuern auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie einfach den Newsletter von handwerk.com. Hier geht es zur Anmeldung!

Auch interessant:

Welche Fristen gelten für Ihre Kassen 2019/2020?

Technische Sicherheitseinrichtung für Kassen: Alte Kassen müssen bis Ende 2019 ausgetauscht werden. Für alle anderen gelten spätere Fristen. Ein Überblick.
Artikel lesen >

So bereiten Sie Ihr Team auf die Kassennachschau vor

Was tun, wenn das Finanzamt unangemeldet eine Kassennachschau durchführen will – und der Chef ist nicht da? Bereiten Sie Ihr Team auf den Ernstfall vor – sonst kann es böse enden!
Artikel lesen >