Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Regionale Imagekampagne

Gute Eigenwerbung: Fotoshooting für das Handwerk

Zehn Betriebe haben sich für das Handwerk fotografieren lassen. Ergebnis nach stundenlangem Shooting: ein Plakat. Was das alles soll? Wir haben die Betriebe befragt und waren beim Shooting dabei.

Stand für das Handwerk vor der Kamera: - Familie Langheim aus Kreiensen.
Familie Langheim aus Kreiensen.
Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen

Werbung schreiben die Langheims groß – nicht nur für ihren Betrieb, sondern für das Handwerk an sich. Deshalb war auch sofort klar, dass sie die Kampagne „Handwerk macht Familie“ unterstützen. „Viele Menschen unterschätzen das Handwerk. Das wollen wir ändern“, sagt Lutz Langheim.

Deshalb hat die ganze Familie Anfang April einen halben Tag vor der Kamera gestanden. Die Frauen Gisela, Susanne, Denise und die Enkel Lina, Charlotte und Josefine waren auch beim Shooting dabei.

Der Betrieb wurde von der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen für die Kampagne ausgewählt. Für das Shooting wurden inhabergeführte Handwerksbetriebe gesucht, die von Generation zu Generation innerhalb des Familienverbundes weitergegeben werden. In „Handwerk macht Familie“ geht es auch um den Erhalt von Traditionen und Werten. Und um Erfahrungen, die Väter und Mütter an ihre Kinder weitergeben.

Bei den Langheims wird genau das erfüllt: Philipp wohnt mit seiner Familie neben dem Firmensitz, Lutz Langheim und seine Frau wohnen auf der anderen Straßenseite. „Wir haben hier kurze Wege“, sagt der 52-Jährige. „Die Familie unterstützt sich, wo sie nur kann. Für die Kunden sind wir auch nach Feierabend und an den Wochenenden da – wir sind ja vor Ort.“

Werbung macht der Betrieb übrigens in allen gängigen Kanälen: Für die örtliche Presse und gedruckte Werbung ist der Vater zuständig. Sohn Philipp betreut die Internetseite und Sohn Felix kümmert sich um den Facebook-Auftritt.

Wie viel Spaß die Betriebe beim Fotoshooting hatten, sehen Sie im Video auf der nächsten Seite.

Kampagne für den eigenen Betrieb




Zu guter letzt: Alle Plakatmotive in der Bildergalerie:


Weitere Artikel zum Thema:


Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerk in WM-Stimmung

Jogi, hier kommen die Meister!

Anlauf nehmen, jubeln, „klick!“, und das Ganze noch einmal. Die Fußballspieler des FC Hertha Hilkerode werfen sich im Namen des Handwerks mit vollem Einsatz in die Torjubelpose.

Sie will gegen das angestaubte Image im Handwerk kämpfen und liebt ihre Freiheiten als Tischlerin.
Foto: handwerk.de

Imagekampagne des Handwerk

Neue Kampagne - neue Gesichter

Tischlermeisterin Johanna Röh ist eine von fünf neuen Botschaftern für die Imagekampagne des Handwerks. Ihr Ziel: Mehr Menschen für Berufe im Handwerk zu inspirieren.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

"Ich will jetzt nachlegen"

Macher auf der Überholspur

Der Betrieb der Cokalps steht im Finale einer millionenschweren Expansionsphase. Angefangen hat alles vor 22 Jahren mit dem ersten Hundertmarkschein. Die Geschichte eines Vater-Sohn-Projekts.

Ein Mediator unterstützt beide Streitparteien dabei, selbst gemeinsam eine Lösung zu finden, die für beide Seiten gleichermaßen funktioniert.
Foto: krsmanovic - stock.adobe.com

Aussitzen ist keine Lösung

So helfen Mediatoren im Handwerk bei Konflikten

Ungelöste Konflikte schaden jedem Betrieb: Es geht um Betriebsklima und Produktivität. Helfen können die Mediatoren der Handwerkskammern.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.