Die Hackergruppe Turkish Crime Family behauptet Zugriff auf unzählige Apple-Konten zu haben.
Foto: blackzheep - fotolia.com, 3dkombinat - fotolia.com

Digitalisierung + IT

Hacker wollen hunderte Millionen Apple-Geräte löschen

Eine Hackergruppe will am 7. April 2017 etliche iCloud-Konten zurücksetzen. Ob die Erpresser dazu tatsächlich fähig sind, ist nicht klar. Sicher ist, dass Sie sich davor schützen können. Mit dieser kleinen Vorsichtsmaßnahme.

Die Hacker nennen sich Turkish Crime Family und haben laut eigenen Angaben Zugriff auf 627 Millionen iCloud-Konten. Am 7. April wollen sie die Zugänge für einen Großangriff gegen 200 Millionen Geräte nutzen.

Problem: Über die iCloud-Fernortungsfunktion könnten sie iPhones und andere Apple-Geräte fernlöschen, berichtet das IT-Newsportal heise.de.

Ob die Hackergruppe allerdings tatsächlich Zugriff auf derart viele Konten hat, ist fraglich. Apple habe keinen Angriff auf seine Systeme feststellen können, schreibt Heise.

Der Konzern gehe davon aus, dass die angebliche Liste von Email-Adressen und Passwörtern von kompromittierten Drittanbietern stammen würde. Apple lässt es drauf ankommen. Eine Geldzahlung an die Erpresser schließt der Konzern aus.

Das können Sie jetzt tun

Um am 7. April auf der sicheren Seite zu sein, haben Sie folgende Möglichkeiten.

  • Ändern Sie das Passwort Ihrer Apple-ID. Wie das geht, lesen Sie hier.
  • Richten Sie sich eine Zweifaktorauthentifizierung für Ihre Apple-ID ein. Sie stellt sicher, dass nur Sie auf Ihr Konto zugreifen können, auch wenn eine andere Person Ihr Passwort kennt. Wie Sie diese Authentifizierung einrichten, lesen Sie hier.
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Backup in der iCloud aktuell ist und erstellen Sie gegebenenfalls ein neues Backup. Wie das geht, lesen Sie hier.

Heise.de rät zudem, die Code-Sperre für iPhone und iPad zu aktivieren und die Funktion „Mein iPhone suchen“ abzuschalten.

-Anzeige-

IT-Sicherheit

Schwere Sicherheitslücke: Experten empfehlen Whatsapp-Update

Eine Sicherheitslücke im Whatsapp-Messenger erlaubt es Hackern, mit nur einem Video-Anruf die Kontrolle über ein Smartphone zu erlangen.

IT-Sicherheit

Passwort geknackt? Machen Sie den Test!

Sind Ihre Online-Passwörter sicher oder wurden sie längst geknackt? Diese Datenbank kennt die Antwort. Finden Sie es heraus.

Digitalisierung + IT

Die Anatomie der Passwörter – Cyberattacken verstehen, besser schützen

Millionen gehackter Nutzerkonten irren nicht: Gute Passwörter sind hierzulande Mangelware! Lesen Sie jetzt: Wie Hacker schlechte Passwörter atemberaubend schnell knacken – und wie Sie sich effizient und einfach dagegen schützen.

Datenschutz

Whatsapp: So verhindern Sie den Zugriff auf Kontakte

Whatsapp greift automatisch auf alle Kontakte zu, die auf einem Smartphone gespeichert sind. Das lässt sich verhindern, glücklich macht das allerdings nicht.