Image
korr01-web.jpeg
Foto: Martin Braun / Korr GmbH
Mit Projekten wie dieser Echtholzküche punktet die Tischlerei Korr auf Pinterest. 

Marketing

Handwerker auf Pinterest: 80.000 Views im Monat

Die Tischlerei Korr macht Social-Media-Marketing mit Strategie. Auf Pinterest erreicht sie jeden Monat 80.000 Aufrufe. Was ist ihr Geheimnis?

  • Handwerker auf Pinterest: Die Tischlerei Korr zeigt seine Projekte in der Bildsuchmaschine. Mit Erfolg: 80.000 Aufrufe erreichen die Aachener so monatlich. 
  • Gute Schlagworte machen den Unterschied: Pinterest-Posts sind laut Handwerksunternehmer Olaf Korr langlebiger als Beiträge auf Plattformen wie Instagram oder Facebook. Daher lohne es sich Zeit in eine gute Verschlagwortung zu investieren. 
  • Bei der Tischlerei Korr sind Projektfotos mit kurzer Beschreibung auch Aufgabe des Teams. Um die Auswahl und Veröffentlichung der besten Projekte kümmert sich eine externe Dienstleisterin.

Während Facebook und Instagram immer mehr Standard der Social-Media-Strategie von Handwerkern werden, nutzen bisher eher wenige Betriebe die digitale Pinnwand Pinterest für ihr Marketing. Dabei ist Pinterest als Bildsuchmaschine zum Entdecken von Ideen wie gemacht für Handwerker, die Kunden mit kreativen Arbeiten gewinnen wollen.

18 Millionen auf Instagram: Meister verrät Erfolgsrezept 

Tausende Fans und zahlreiche Likes: Johannes Münkel startet aktuell bei Instagram durch. Hier sind 6 Tipps für mehr Reichweite vom Fliesenlegermeister.
Artikel lesen

Die Tischlerei Korr aus Aachen nutzt Pinterest als eine Säule ihres Social-Media-Marketings. Der Innungsbetrieb hat sich auf Möbelbau und Innenausbau spezialisiert. Die drei Schwerpunkte Praxiseinrichtung, Büroeinrichtung und Privatkundschaft bestimmen zu etwa gleichen Teilen die Arbeit der Nordrhein-Westfalen.

„Wir haben einen hohen Designanspruch“, sagt Korr. Um die hohen Erwartungen seiner Kunden zu erfüllen, arbeiten die Tischler mit Designern und Innenarchitekten zusammen. „Design ist ein echtes Verkaufsargument“, sagt der Holzbau-Ingenieur. Damit weiß das 16-köpfige Team auch in den sozialen Netzwerken zu punkten.

Schöne Projekte, gut verschlagwortet

Image
korr-pinterest-beispiel-web.jpeg
Foto: Screenshot Tischlerei Korr / Pinterest Gute Fotos, passende Beschreibung und ein paar Keywords. So sehen die Pinterest-Posts der Tischlerei Korr aus.

Olaf Korr hat sich genau überlegt, wie er Facebook, Instagram und Pinterest sinnvoll nutzt. „Facebook und Instagram sind recht schnelllebig, da muss man häufiger aktiv sein. Wir posten in diesen Netzwerken zweimal wöchentlich“, sagt Korr. Pinterest hingegen habe eine längerfristige Sichtbarkeit. „Auf Pinterest zeigen wir unsere fertigen Projekte. Besonders wichtig sind hier gute Schlagworte, um eine große Reichweite zu erzielen“, erklärt der Unternehmer. Hier geht es zur Pinterest-Seite des Betriebs. 

Die Strategie geht auf: Laut Pinterest-Daten erreicht die Tischlerei mit ihrem Profil bei 65 Followern monatlich rund 80.000 Aufrufe. Nutzer finden auf dem Pinterest-Profil des Unternehmens stilvoll eingerichtete Praxisräume, gewerbliche Innenausbauten und Wohnprojekte.

Projektbilder: Nicht nur Chefsache, sondern Teamaufgabe

Image
korr-pinterest-beispiel3-web.jpeg
Foto: Screenshot Tischlerei Korr / Pinterest Neue Ideen für die Inneneinrichtung. Auf Pinterest finden Kunden Inspiration. Und in den Posts der Tischlerei Korr auch den passenden Handwerker, der die Ideen umsetzen kann.

Was beim Blick auf die digitale Pinnwand des Unternehmers auffällt, ist die gute Qualität der Fotos. Die entstehen auf zwei Arten: „Mehrmals im Jahr mache ich mit einem Fotografen eine Tour zu unseren Kunden, wo professionelle Aufnahmen unserer Arbeiten für unsere Referenzen und Social-Media-Posts entstehen“, erklärt Korr.

Auch die Mitarbeiter der Tischlerei sind routiniert im Umgang mit der Kamera. Eine Einweisung in Themen wie Kameraperspektive, Belichtung und Datenschutz haben sie vom Chef persönlich bekommen. „Anfangs haben unsere Mitarbeiter das Thema etwas belächelt. Inzwischen finden sie es total spannend, Teil unseres Marketings zu sein, und sind stolz, wenn ihr Foto für ein Posting ausgewählt wurde“, sagt Korr.

Alle Mitarbeiter posten regelmäßig ihre Projektbilder über den internen Messenger und schreiben ein paar Sätze dazu. Eine Freelancerin, mit der die Tischlerei für das Marketing zusammenarbeitet, wählt aus diesem Pool die passenden Inhalte für die Postings aus. Jede Woche erstellt sie so verschiedene Beiträge für die Social-Media-Kanäle der Tischlerei.

Social-Media-Marketing ist auch Bestandskundenpflege

Image
Olaf-korr-pinterest-web.jpeg
Foto: Martin Braun / Korr GmbH Holzbau-Ingenieur Olaf Korr: „Wir haben einen hohen Designanspruch.“

Die Social-Media-Strategie seiner Tischlerei ist laut Olaf Korr nicht nur bei der Neukundengewinnung wichtig. „Knapp 75 Prozent unserer Kunden kommen über Weiterempfehlungen oder sind Bestandskunden“, erzählt der Unternehmer. Doch auch diese Kundschaft sehe, was der Betrieb postet und werde dadurch an das Unternehmen gebunden. „Neukunden, die über Weiterempfehlungen kommen, sprechen uns oft auch auf unsere Online-Postings an“, sagt Korr.

Dabei zahle sich die Social-Media-Arbeit auf Pinterest und Co. nicht nur im Segment der Privatkundschaft aus. „Gerade auch junge Ärzte, die eine Praxis übernehmen oder neu eröffnen finden uns dort und sprechen uns an“, erklärt der Holzbau-Ingenieur.

Image
korr-pinterest-beispiel2-web.jpeg
Foto: Screenshot Tischlerei Korr / Pinterest Beispiel einer Praxiseinrichtung der Tischler. Nicht nur Privatkunden nutzen Pinterest, weiß Unternehmer Korr: „Gerade auch junge Ärzte finden uns dort.“ 

Tipp: Sie wollen mehr zum Thema Marketing & Social-Media-Werbung erfahren? Mit dem handwerk.com-Newsletter versorgen wir Sie mit interessanten Infos. Jetzt anmelden!

Auch interessant:

Ärger um Fahrzeugwerbung: „Die Leute haben sich totgelacht“

Sexismusvorwurf?! Die Fahrzeugwerbung von Michael Haller bekam kuriose Aufmerksamkeit aus unerwarteter Richtung. Was droht bei Post vom Werberat?
Artikel lesen

Empfehlungsmarketing: Wenn das Netzwerk Neukunden gewinnt

Stefan Ebbecke generiert durch Empfehlungen in einem Unternehmensnetzwerk über 80 Prozent seiner Aufträge. Wie das funktioniert, erklärt der Meister hier.
Artikel lesen
Image
seeland-port-blu.jpeg
Foto: Möbeltischlerei Seeland

Marketing und Werbung

Sichtbarkeit durch Spezialisierung: 50.000 Views auf Pinterest

Wie ergattern Handwerker Spitzenpositionen bei Google und Pinterest? Versuchen Sie es mal mit extremer Spezialisierung. Wie Peter Seeland mit seinen Shaker Möbeln.

Materialrest24 sorgt für Platz im Lager.
Foto: industrieblick - stock.adobe.com

Digitalisierung + IT

Resteverwertung – eine Problemlösung vom Handwerker

Baustoffreste können selten weiterverarbeitet werden. Um ihnen trotzdem einen Nutzen zu geben, hat ein Handwerker die Online-Börse für Materialreste ins Leben gerufen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fotos gezielt nutzen

Pinterest: Mit Bildern besser verkaufen

Brauchen wir wirklich noch ein soziales Netzwerk mehr? Verständlich, wenn Sie so denken. Doch gerade für Handwerker ist Pinterest eine riesige Chance: weniger Smalltalk, mehr Bilder! Wer mit den Händen arbeitet, kommt hier groß raus.

Unter #lustaufhandwerk haben Handwerker bereits über 23.000 Beiträge auf Instagram veröffentlicht.
Foto: Denny Gille

Online Marketing

Wie Handwerker Lust auf Handwerk machen

Unter dem Hashtag #lustaufhandwerk zeigen Handwerker, wie viel Spaß ihnen die Arbeit in ihrem Beruf macht. Ziel: junge Talente begeistern.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.