Die Furcht vor möglichem Handwerkerlärm machte diesen Bewohner richtig aggressiv.
Foto: sakura - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Handwerker mit Schusswaffe bedroht

Feierabend. Zwei Handwerker fahren zurück zur Firma und wollen ihr Equipment ausladen – doch einem aggressiven Anwohner passt das gar nicht.

Es gehört bereits zur traurigen Realität in Deutschland, dass Rettungskräfte in ihrer Arbeit behindert, bespuckt und bepöbelt werden. Doch das scheint nicht das Ende sinnloser Aggression zu sein. Auch Handwerker sind nicht vor ihr sicher, wie dieser Fall aus Stuttgart-Möhringen zeigt.

Es ist Montagabend, zwei Mitarbeiter eines Handwerksbetriebs fahren nach getaner Arbeit zurück zu ihrer Firma. Sie öffnen das Lagertor, ungestört ausladen können sie jedoch nicht, berichtet das Polizeipräsidium Stuttgart. Denn aus einem Nachbarhaus rufend droht ihnen schon ein 51-Jähriger, dass „beim Anschalten einer Maschine etwas passieren würde“. Um den Ernst seiner Drohung zu unterstreichen, hält er eine Waffe aus dem Fenster.

Die Handwerker lassen sich das nicht gefallen. Sie informieren die Polizei, die gleich mit mehreren Streifenwagen anrückt, berichtet die Stuttgarter Zeitung. Eine echte Schusswaffe fanden sie bei der Wohnungsdurchsuchung nicht, nur eine Spielzeug- sowie eine Schreckschusspistole. Das dürfte zumindest im Nachhinein eine Erleichterung für die betroffenen Handwerker gewesen sein.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Treffen Sie und Ihr Team inzwischen häufiger auf aggressive Kunden oder Mitmenschen? Oder können Sie nach wie vor in Frieden Ihrer Arbeit nachgehen? Kommentieren Sie hier oder schreiben Sie an gille@handwerk.com

Auch interessant:

Bewaffnet ging ein Mieter auf zwei Monteure im Dienst los.

Gefährlicher Einsatz: Messerangriff gegen Monteure

Eine Garagenwartung? Klingt unspektakulär. Bis ein verwirrter Mieter mit einem Messer auf Sie zustürmt! Diese zwei Monteure behielten die Oberhand.
Artikel lesen
In Bayern wurde ein Handwerker erst für seine Arbeit beleidigt und dann mit einer Axt bedroht.
Foto: Montypeter - stock.adobe.com

Panorama

Bauherrenkrach: Handwerker mit Axt bedroht

Es beginnt mit einem Gespräch auf der Baustelle, dann greift jemand zur Axt. Wie Handwerkeralltag eskalieren kann, zeigt ein Fall aus Bayern.

„Die Menschen stöhnen. Und ich muss ehrlich sagen, ich verstehe es nicht.“
Foto: Denny Gille

Politik und Gesellschaft

Keine Zeit für Freundlichkeit?

Egal wohin der Meister geht: Ständig begegnen Lars Gauster unzufriedene, aggressive Leute. In einem Facebook-Video fragt er: „Wo ist die Freundlichkeit hin?“

Statt den Elektriker für seine Arbeit zu bezahlen, ließ ein Kunde in Pakistan seinen Löwen auf ihn los.
Foto: edan - Fotolia.com

Panorama

Statt zu bezahlen: Kunde lässt Löwen auf Handwerker los

Aggressive Kunden, die pöbeln und bedrohen, gibt es nicht nur hierzulande. In Pakistan bekam es ein Elektriker mit dem Löwen eines Kunden zu tun.

In dieser Region ist die 51-Jährige verunglückt.
Foto: ©bboitier - stock.adobe.com

Panorama

Harzer Handwerker retten verunglückte Isländerin

Minusgrade, eine steile Felswand, unten tobt der Atlantik. Drei Handwerker wollten dieses Naturschauspiel sehen – und wurden zu Rettern in größter Not.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.