Foto: Tyler Olson - stock.adobe.com

Handwerksstolz

Sind Handwerker die glücklicheren Menschen?

Das wäre doch eine tolle Werbung für das Handwerk, sollte es die glücklichsten Mitarbeiter haben. Sie bestimmen mit: Nehmen Sie an der Glücks-Umfrage des Zentralverbands des Deutschen Handwerks teil.

Bürokratie, Fachkräftemangel, Preisgestaltung – klar, die Liste der Sorgen ist auch im Handwerk nicht gerade kurz. Andererseits: Handwerker schaffen und erschaffen etwas mit ihren Händen. Eine schöpferische Arbeit, die man bestaunen, fühlen und riechen kann. Am Ende des Tages oder des Projekts sehen Sie Ihr stolzes Werk – ein Gipfel handwerklicher Schaffenskraft. Da kann Ihr Steuerberater nur von träumen!

Das legt doch nahe, dass die glücklichsten Menschen tatsächlich im Handwerk arbeiten. Diese Vermutung wollen der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Georg-August-Universität Göttingen nun wissenschaftlich untersuchen. Name der Forschungsstudie: „Handwerksstolz – Glücksforschung im Handwerk“. Auf der Website handwerksstolz.de wurde eine deutschlandweite Umfrage zum Glücksempfinden von Handwerkern gestartet.

Das Projekt lebt von Ihrer Unterstützung. Wenn Sie mögen, nehmen Sie (und Ihre Mitarbeiter) sich rund zwölf Minuten Zeit zur Beantwortung der Fragen.

Auch interessant:

Das hilft Chefs und Mitarbeitern.

Motivierte Mitarbeiter, zufriedene Chefs: 3 Glücks-Tricks für Ihren Betrieb

Besser führen, Mitarbeiter motivieren und gleichzeitig glücklicher als Chef! Klingt nach viel Arbeit? Ist es gar nicht. Wenn Sie diese 3 Tricks nutzen.
Artikel lesen

Digitalisierung: Mehr Zeit für Handarbeit

Digitale Prozesse und lockere Mitarbeiterführung sind bei Artfischer selbstverständlich. So schafft das Unternehmen die Freiräume für seine wichtigste Aufgabe: individuelle Möbel für exklusive Kunden bauen.
Artikel lesen
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Handwerk hart betroffen

Handwerk hart betroffen

Der Fachkräftemangel in Deutschland kommt ab 2008 „verstärkt auf das gesamte Handwerk zu“, sagt Peter-Werner Kloas vom Zentralverband des Deutschen Handwerks. In der verstärkten Weiterbildung des bestehenden Mitarbeiterstamms sehen zahlreiche Experten einen Ausweg aus der Beschäftigungskrise.

Bei der NHT-Umfrage landete das neue Datenschutzrecht auf Platz 1 der größten Herausforderungen für Handwerksbetriebe.
Foto: Gille / Hamacher

Politik und Gesellschaft

Bürokratie belastet Betriebe

Trotz aller negativen Wirtschaftsmeldungen: Handwerker sind optimistisch – obwohl Bürokratie auf die Stimmung drückt. Das ergab eine Blitzumfrage.

Eine aktuelle Studie ergab, dass das besonders für Handwerksmeister zutrifft.
Foto: Phovoir - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Studie belegt: Handwerker sind stolz und zufrieden

Menschen, die im Handwerk arbeiten, sind in hohem Maße zufrieden und stolz. Eine neue Studie zeigt, für wen das besonders zutrifft.

Genau das möchte Unternehmerin Yvonne Simon nicht. Die Bürokratie steht ihr bis zum Hals.
Foto: SKatzenberger - Fotolia.com

Bürokratie-Last in Handwerksbetrieben

"Wir sind Handwerker, keine Datenverwalter"

Durch immer höheren Bürokratie-Aufwand im Handwerk nimmt der Druck auf Betriebe zu, sagt Yvonne Simon. Was sie außerdem stört: Zu viele unternehmerische Aufgaben bleiben auf der Strecke. Im handwerk.com-Interview fordert sie Entlastung für kleine Betriebe.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.