Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Sonderveröffentlichung: Leserreise

Her mit den Wikinger-Handwerkern!

Zum zweiten Mal machen sich abenteuerlustige Handwerker zusammen mit dem Norddeutschen Handwerk, Sortimo, Bosch und Ford auf die Spuren der Wikinger. In diesem Jahr geht es nach Norwegen!

Bei unserer ersten Auflage 2015 war die Reise innerhalb von 40 Minuten ausgebucht! Also ranhalten und dabei sein, wenn wir uns in einer zweiten Expedition wieder an unsere nordischen Wurzeln erinnern und uns aufmachen Richtung Norden.

Start in Hamburg
In diesem Jahr starten wir am Mittwoch, den 1. Juni, abends in Hamburg, der alten Hammaburg, die 845 von den Wikingern platt gemacht wurde. Dieses Mal werden wir unseren Streifzug mit verstärkter Mannschaft durchführen, wir haben Platz für zehn nordische Streiter des Handwerks reserviert. Wir treffen uns zum gemeinsamen Abendessen im TRYP by Windham, einer Herberge in der Nähe der Hamburg Arena.

 -

Am Donnerstag, den 2. Juni, werden dann unsere motorisierten Pferde gesattelt, wir ziehen gemeinsam gen Norden. Dieses Mal durchfahren wir zunächst das Königreich Dänemark, um zur nördlichsten Spitze, nach Hirtshals, zu gelangen. Da wir wieder den Dieselrössern von Ford die Sporen geben können, sind wir sicher, das Land der legendären Wikingerkönige Gorm dem Alten und Harald Blauzahn ohne unnötige Aufenthalte zügig und bequem zu durchqueren.

Per Schnellfähre ins Land der Trolle
In Hirtshals werden wir ausnahmsweise keine Drachenboote bemannen, sondern mit Fjord Line übersetzen. Die Schnellfähre bringt uns nach Kristiansand in Norwegen, in das Land der Trolle. Hier, mitten im Herzen der alten dänischen und norwegischen Krieger-Sagas, schlagen wir unsere Zelte für drei actionreiche Tage auf.

 -

Nachdem wir im letzten Jahr auf Bornholm bereits die Boote konstruiert haben, um auf umfangreiche Eroberungstour zu gehen, werden wir auch im Königreich Norwegen das handwerkliche Können der Teilnehmer aufs Höchste fordern. Wir werden die nächsten Dinge fertigen, die wir brauchen, um dem Rest der Welt klar zu machen: Echte Nordmänner haben vor nichts Angst. Aber der Rest von Skandinavien, der sollte sich schon mal warm anziehen!

Einsatz ohne Steckdose
Klar, dass auch dieses Mal die mobilen Spaßmacher von Sortimo zum Einsatz kommen. Die WorkMo’s werden wieder die mobilen Handwerks-Zentralen sein, auf und mit denen die handwerklichen Aufgaben bewältigt werden. Dass ein Wikinger keine Steckdose braucht, machen die blauen Kraftprotze von Bosch schnell klar, egal, bei welcher Herausforderung. Und mit Gedore haben wir auch in diesem Jahr einen Werkzeughersteller dabei, dessen Material sich vor nichts fürchtet – selbst nicht vor den Pranken der handwerkenden Wikinger.
Auch der zweite Raubzug der unternehmungslustigen Handwerker wird sich natürlich lohnen. Was würden die Heimgebliebenen auch sagen, wenn die wilde Meute ohne Beute nach Hause kommt? Ausgewählte Werkzeuge, Ausrüstung und WorkMo-Module im Gesamtwert von mehreren tausend Euro wandern nach bestandenem Abenteuer in die heimischen Schatzkammern.

Interessiert? Dann schreiben Sie am besten gleich eine Mail an redaktion@handwerk.com.
Und so lief die erste wilde Wikingertour ab!

 -

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.