Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Hitler-Gruß rechtfertigt Kündigung

Ihr Hitler-Gruß gegenüber einer jüdischen Kollegin hat eine Angestellte ihren Job gekostet. Eine Abmahnung sei angesichts einer solchen Entgleisung nicht ausreichend, urteilte das Frankfurter Arbeitsgericht.

Exklusiv: Schnell und effizient Stellen besetzen! 

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen, neue Mitarbeiter zu finden. Mehr als 500 Unternehmen haben mit uns schon einfach, schnell und effizient offenen Stellen besetzt! Alle Informationen zu unserem exklusiven Angebot für handwerk.com-User finden Sie hier.

Einfach Bewerber finden! 

Die Richter wiesen die Kündigungsschutzklage der Angestellten zurück, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Auslöser für die Kündigung war ein Streit zwischen der Klägerin und ihrer Kollegin, die ihr bei der Benutzung eines Computersystems nicht habe helfen wollen und sie an andere Arbeitnehmer verwiesen hatte. Darauf habe die Klägerin erwidert: Die anderen sind doch schon tot. Heil Hitler.

Wie die FAZ berichtet, sei eine derartige Entgleisung so gravierend, dass als Sanktion eine Abmahnung nicht ausreiche. Der Arbeitgeber müsse aus Gründen des Betriebsfriedens wie auch der Fürsorgepflicht dafür sorgen, dass es nicht zu solchen Äußerungen komme.

Arbeitsgericht Frankfurt: Az. 1 Ca 7033/07

(jw)

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Kontrolle der Mitarbeiter

Hartes Brot für Mitarbeiter

Arbeitnehmer dürfen künftig ihre Angestellten durchsuchen, das hat nach Informationen der Bild-Zeitung jetzt das Arbeitsgericht in Frankfurt am Main entschieden. Der Diebstahlschutz in den Unternehmen soll so eingedämmt werden.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Abmahnung

Abmahnung: Formale Fehler vermeiden

Eine Vielzahl von verhaltensbedingten Kündigungen scheitern vor den Arbeitsgerichten allein an der Hürde einer wirksamen Abmahnung. Worauf es bei der Abmahnung wirklich ankommt, erläutert Rechtsanwalt Carsten Brachmann.

    • Archiv
aerger-ueber-verspaetung.jpeg

Urteil

Massives Zuspätkommen rechtfertigt Kündigung

Wer seine Arbeitspflichten deutlich verletzt und keine Einsicht zeigt, kann ohne Abmahnung entlassen werden, sagt ein Gericht.

    • Recht
Handwerk Archiv

Kündigungsschutz wird gelockert

Kündigungsschutz wird gelockert

Impuls für den Arbeitsmarkt oder kleinstmögliches Zugeständnis an die Wirtschaft? Ab 2004 können Betriebe mit bis zu fünf Angestellten fünf weitere Mitarbeiter befristet einstellen, ohne dass der Kündigungsschutz greift. Die Opposition lehnt den Bundestagsbeschluss als nicht ausreichend ab.

    • Archiv