Die IG Bau möchte ein Pflichtpraktikum für Schüler einführen.
Foto: Erwin Wodicka-stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

IG Bau fordert Pflichtpraktikum in Handwerk

Vorstoß der Gewerkschaft zum Fachkräftemangel: Schüler sollen Kurzpraktikum in Handwerk absolvieren. Löst das das Azubi-Problem?

Neuer Vorstoß zum Thema Fachkräftemangel: Die IG Bau fordert die Einführung eines Pflichtpraktikums für Schüler im Handwerk. „Beim Betriebspraktikum sollten Schüler wenigstens einmal Erfahrungen in einem Handwerksbetrieb sammeln können“, sagte Dietmar Schäfers, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft, zum Auftakt der Internationalen Handwerksmesse in München. Das Praktikum solle zwischen siebter und zwölfter Klasse stattfinden, zitierten verschiedene Medien den Gewerkschafter.

Handwerks-Ausbildung? Nur, wenn die Eltern zustimmen!

Jugendliche entscheiden sich für Berufe, die ihr soziales Umfeld akzeptiert. Die konkreten Aufgaben spielen nur eine untergeordnete Rolle.
Artikel lesen >

Schäfers schlug vor, die Zahl und die Dauer von Betriebspraktika in der Schule grundsätzlich zu erhöhen, um so eine Station im Handwerk zu ermöglichen. Die Kultusministerkonferenz der zuständigen Länder könne eine entsprechende Empfehlung abgeben, so Schäfers.

Hintergrund: Laut Bundesagentur für Arbeit war im vergangenen Jahr erstmals seit 1994 die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen höher als die Zahl der gemeldeten Bewerber. Jährlich blieben laut Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) rund 15.000 bis 20.000 der Lehrstellen im Handwerk unbesetzt. Ein Grund sei, dass immer mehr Schüler die Schule bis zum Abitur besuchten und danach eher ein Studium als eine betriebliche Ausbildung anstrebten.

Was denken Sie? Ist ein Pflichtpraktikum für Schüler im Handwerk eine Lösung? Kommentieren Sie hier oder schreiben Sie an wolf@handwerk.com

Auch interessant:

Suche Azubi, biete Wohnung

Kein Dienstwagen, keine Kreuzfahrt, dafür eine Wohnung unweit des Ausbildungsbetriebs: Ein Projekt in Norddeutschland zeigt, auf welche Ideen Betriebe bei der Azubisuche kommen.
Artikel lesen >

Mehr Azubis im Handwerk

140.295 – so viele Ausbildungsverträge hat das Handwerk 2017 abgeschlossen. Junge Männer mögen Handwerksberufe, Frauen bevorzugen das Büro.
Artikel lesen >
Wie diese kleinen Roboter im Team komplexe Strukturen errichten können, wurde in einem Forschungsprojekt untersucht.
Foto: ICD/ITKE University of Stuttgart, Leder, Weber

Digitalisierung + IT

Können diese Mini-Roboter bald Bauwerke errichten?

Diese Maschinchen haben nur zwei Greifer und eine Rotationsachse. Doch wenn sie als Team auftreten, sollen sie komplexe Konstruktionen bauen können.

Handwerksunternehmer sollten auch darauf achten, dass ihr Team noch ausreichend Urlaub dafür hat.
Foto: DOC RABE Media - stock.adobe.com

Urlaubszeit

4 Tipps: So organisieren Sie Ihre Betriebsferien

Sommerzeit – Urlaubszeit. Einige Handwerker machen ihren Betrieb für ein paar Wochen dicht. Laufen da nicht die Kunden weg? 4 Dinge, die Sie beachten sollten.

Preisgespräche laufen besser, wenn Sie darauf vorbereitet sind.
Foto: Aaron Amat - stock.adobe.com

Strategie

Zu teuer? So setzen Sie Ihren Wunschpreis durch

Sie bieten eine Leistung zu Ihrem Wunschpreis an, doch der Kunde kontert mit "zu teuer". 6 Tipps, wie Sie Ihre Preisvorstellungen durchsetzen.

Wer die Pflichtangaben vergisst, kann sie später nachtragen für den Vorsteuerabzug.
Foto: VadimGuzhva - stock.adobe.com

Steuern

Bewirtungsbeleg: Vorsteuerabzug trotz fehlender Angaben?

Wer Vorsteuer auf den Bewirtungsbeleg ziehen will, kann die Pflichtangaben Jahre später nachtragen. Glaubhaft müssen die Angaben allerdings sein.