MrWissen2go alias Mirko Drotschmann wirbt für eine Ausbildung im E-Handwerk.
Foto: ArGe Medien im ZVEH
MrWissen2go alias Mirko Drotschmann wirbt für eine Ausbildung im E-Handwerk.

Azubis gesucht?

Influencer wirbt für Ausbildung im E-Handwerk

MrWissen2go hat einen Youtube-Clip über die Vorteile einer Ausbildung gedreht. Betriebe können das Video für die eigene Nachwuchssuche nutzen.

Krisenfest, systemrelevant und zukunftssicher – drei Argumente, die für eine Ausbildung im Elektrohandwerk sprechen. So sieht es jedenfalls Mirko Drotschmann, besser bekannt als MrWissen2go, der in sozialen Netzwerken mit Videos zu den unterschiedlichsten Wissensgebieten bekannt wurde.

Azubi-Suche: Diese 5 Gründe sprechen für Social Media

Ob Sie noch für dieses Jahr oder erst im kommenden einen Azubi suchen – Social Media können helfen, Ihre offene Lehrstelle zu besetzen.
Artikel lesen

Für den Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hat „MrWissen“ jetzt einen zwölfminütigen Youtube-Clip produziert, der Jugendlichen die Vorteile einer Ausbildung im E-Handwerk vor Augen führt: „Ohne Strom gehe nichts mehr, deshalb sind die Jobs zukunftssicher und systemrelevant.“ Außerdem: Wer aktiv am Klimaschutz mitarbeiten wolle, könne dies im E-Handwerk tun. Das Gewerk kümmere sich um Photovoltaik- und Windenergieanlagen wie auch um energieeffiziente Gebäude oder Fabriken.

Fünf Berufe stellt Drotschmann vor und verweist auf die Vorteile, die eine Ausbildung gegenüber einem Studium hat: praktisches Arbeiten, selbstverdientes Geld und keine Probleme beim Einstig in den Beruf nach der Lehre – man ist ja schon drin. „Als Auszubildender verdienst du vom ersten Tag an dein eigenes Geld“, so Drotschmann und zeigt auf, welche Optionen man als Geselle oder Meister hat – von einer Führungsposition im Betrieb über die Gründung eines eigenen Unternehmens bis hin zum Studium.

Das Video kann im Marketingpool der ArGe Medien im ZVEH heruntergeladen und für die Nachwuchswerbung eingesetzt werden.

Auch interessant:

Social Media: 10 kreative Ideen für die Azubi-Suche

Sie wollen Social Media für die Azubi-Suche nutzen und haben keine Idee? Hier sind 10 Beispiele für kreative Stellenanzeigen auf Instagram!
Artikel lesen

5 Tipps: So machen Sie Ihre Azubis glücklich

Nur ein glücklicher Azubi ist auch ein guter Azubi. Mit diesen 5 Tipps sorgen Sie dafür, dass Ihre Lehrlinge gern zur Arbeit kommen.
Artikel lesen
Ein Fehler auf Ihrer Ausbildungsseite: Sie zeigen keine Fotos aus Ihrem Betrieb und nutzen stattdessen Stockbilder.
Foto: Jihan - stock.adobe.com

Azubis gesucht?

Die 5 größten Fehler auf Ihrer Ausbildungsseite im Netz

Gute Azubis zu finden ist nicht leicht. Kandidaten sollten Sie sie nicht mit diesen Fehlern auf Ihrer Ausbildungsseite abschrecken.

Foto: Krakenimages.com - stock.adobe.com

Lehrling gesucht?

Azubi-Suche: Diese 5 Gründe sprechen für Social Media

Ob Sie noch für dieses Jahr oder erst im kommenden einen Azubi suchen – Social Media können helfen, Ihre offene Lehrstelle zu besetzen.

Sie wollen mehr Bewerbungen von Frauen? Dann nennen Sie in der Stellenzeige das Gehalt.
Foto: Ingo Bartussek - stock.adobe.com

Mitarbeiterin gesucht?

Stellenanzeigen: 3 Tipps für mehr Bewerbungen von Frauen

Sie würden gern Frauen einstellen, aber es kommen keine Bewerbungen? Dann helfen Ihnen diese drei Tipps für Ihre Stellenanzeigen weiter!

Hier ist noch Platz für Azubis. Vor allem kleine Betriebe beklagen einen Mangel an Bewerbungen.
Foto: Robert Kneschke - stock.adobe.co

Bewerbermangel

Viele Ausbildungsplätze bleiben wegen Corona unbesetzt

Noch im September waren knapp 40 Prozent der angebotenen Ausbildungsplätze nicht vergeben. Besonders betroffen sind kleine Betriebe und das Baugewerbe.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.