Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Existenzgründung

Infos speziell für Gründerinnen

Von den Handwerkskammern über Verbände und Organisationen bis hin zu den Medien: Für Existenzgründerinnen gibt es eine Menge Informationen.

Umfassende Existenzgründungsberatungen führen die Betriebsberater der Handwerkskammern durch. Sie geben auch Hinweise auf spezielle Förderprogramme und Finanzierungshilfen.

Ausführliche Informationen, Tipps und Adressen für Existenzgründerinnen bietet die Broschüre "Erfolgreich selbständig. Frauen unternehmen was" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Sie kann per download auf den Seiten des BMWi abgerufen (Achtung: 60 Seiten!) oder per Fax unter (02 28) 42 23-4 62 bestellt werden. Zudem hat das BMWi ein Bürgertelefon zur Existenzgründung eingerichtet, Tel. (0 30) 20 14-76 48/49.

Einen Online-Kurs mit vier ausführlichen Modulen speziell für Existenzgründerinnen hat der Fachbereich Wirtschaft an der Fachhochschule Karlsruhe entwickelt. Der Kurs ist kostenfrei abrufbar unter http://www.fbwi.fh-karlsruhe.de/existenzgruendung/Basiskurs.index.htm

Eine umfassende Internet-Linksammlung zu Frauen -Netzwerken ist unter www.frauen-am-werk.de zu finden, weitere Infos sind unter www.frauenbetriebe.de erhältlich.

Der Verband deutscher Unternehmerinnen ist erreichbar unter

Tel. (0 30) 2 03 08 45-40 oder per Internet www.vdu.de.

Speziell für Unternehmerinnen im Handwerk engagieren sich der Bundesverband Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) mit Sitz in Karlsruhe, Tel. (07 21) 9 26 40-10 oder per Internet www.ufh.de sowie die einzelnen UFH-Regionalkreise.

Das Deutsche Gründerinnen Forum vermittelt Kontakte und gibt Hinweise zu Ausbildung, Beratung und Finanzierung. Kontakt:

www.dgfev.de.

Eine Online-Akademie für Existenzgründer hat die Online-Redaktion der Zeitschrift Focus eingerichtet. Unter www.focus.msn.de/D/DB/DBY/dby.htm finden interessierte Frauen Artikel und Infos, die sich speziell an Existenzgründerinnen richten.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Nachhaken

Individuelle Starthilfen für Existenzgründer

Verschiedene private, öffentliche und gemeinnützige Stellen begleiten Existenzgründer beim Start in die Selbstständigkeit. Kostengünstige oder sogar kostenlose Beratung gibt es zu allen relevanten Bereichen, wie beispielsweise Finanzierung, Marketing, Konzepterarbeitung, Marktforschung.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Existenz

Gründerinnen wollen unabhängig sein

Das Streben nach Unabhängigkeit rangiert bei Frauen als Gründungsmotiv ganz weit oben. Bundesweit hat sich der Anteil der Unternehmerinnen stark nach oben entwickelt - nicht jedoch im Handwerk. handwerk.com zeigt, wie sich Frauen gezielt auf die Selbstständigkeit vorbereiten können, welche Förderung es gibt und wer alles beim Start helfen kann.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Nachlesen

Überblick: Informationen für Gründer

Zum Thema Existenzgründung gibt es eine große Auswahl an Literatur und anderen Datenträgern zu vielen relevanten Themenbereichen. Sie sind nicht nur Wegweiser durch den Förderdschungel, sie weisen auch auf typische Fehler von Existenzgründern hin.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Ansprechpartner

Wer hilft weiter?Wer hilft weiter?

Der Generationswechsel im Unternehmen wirft eine Menge Fragen auf, die es im Vorfeld zu klären gilt. Neben Unternehmensberatern, Rechtsexperten und Steuerberatern gibt es auch mehrere Organisationen und Initiativen, die den Übergebern und Übernehmern dabei ihre Hilfe anbieten

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.