Foto: cbies - Fotolia.com

Marketing und Werbung

Irre Facebook-Werbeanzeigen: mehr Reichweite als Einwohner

Facebook sagt Ihnen ganz genau, wie viele Personen Sie mit beworbenen Beiträgen erreichen können. Nur leider stimmen die Zahlen nicht.

Der milliardenschwere Facebook-Konzern ist auf dem Werbemarkt eine wichtige Größe. Kein Wunder: Da Facebook seine Nutzer so gut kennt, können Sie ganz gezielt Werbung in Ihrer relevanten Zielgruppe schalten. Doch was, wenn Facebook Ihnen falsche Versprechen macht?

Die australische Nachrichtenplattform Adnews hat herausgefunden, dass Facebook sich bei seinen Nutzerzahlen zum Teil völlig überschätzt, berichtet das IT-Nachrichtenportal heise.de.

Handwerk.com hat die Behauptung überprüft. Ergebnis: Die Australier liegen nicht ganz falsch. Auch wenn ihre Zahlen etwas übertrieben sind.

Beispiel: Wir wollen einen Beitrag unter deutschen Facebook-Nutzern zwischen 20 und 29 Jahren bewerben. Facebook verspricht in unserem Versuch: Wir erreichen bis zu 11,3 Millionen Nutzer in Deutschland. Doch so viele Einwohner hat Deutschland in der Zielgruppe gar nicht.

Adnews geht von 9,1 Millionen Einwohnern aus. Tasächlich sind es 10,6 Millionen Einwohner (Stand 2016, fortgeschriebene Zahlen vom Zensus 2011). Damit hat Facebook 6,5 Prozent mehr deutsche Nutzer in den Twens, als es Einwohner in dieser Altersgruppe gibt. Ganz zu schweigen davon, dass nicht jeder Deutsche in der Zielgruppe einen Facebook-Account hat.

Am großzügigsten hat sich Facebook laut Adnews übrigens in den USA verschätzt: Dort erreicht das Netzwerk 65 Millionen Menschen zwischen 20 und 29 Jahren – von 45,7 Millionen möglichen.

Auch interessant:

Werbeanzeigen auf Facebook: So erreichen Sie Ihre Wunschkunden

Werbeanzeigen auf Facebook sind nicht nur kostengünstig, sondern auch effektiv: Mit den richtigen Einstellungen kommen Sie genau an Ihre Wunschkunden. Wie das geht, erfahren Sie hier.
Artikel lesen >

Diese Fahrzeugbeschriftung ist ein echter Hingucker

Nicht nur seine Kunden schauen ein zweites Mal hin, wenn Lutz Gusowski mit seinem „Einsatzfahrzeug“ vorfährt. Der Lieferwagen des Handwerksmeisters ist wie ein Polizeiauto beklebt. Das bringt dem Betrieb viel Aufmerksamkeit. Aber nicht nur das.
Artikel lesen >

Marketing und Werbung

Facebook-Werbeanzeigen: Schritt für Schritt

Sie wollen Ihren Betrieb bekannter machen oder Ihre Dienstleistungen einer neuen Zielgruppe anbieten? Mit Werbeanzeigen auf Facebook geht das leichter, als man denkt.

Marketing und Werbung

Ansprache in den Social Media-Kanälen: Duzen hat viele Vorteile

Persönlich „Sie“, im Netz „Du“ – das ist absolut üblich, wenn es um die Ansprache in Social-Media-Kanälen geht. Denn das „Du“ hat viele Vorteile, sagt Handwerksmeisterin Eva-Maria Trummer.

Online Marketing

Werbeanzeigen auf Facebook: So erreichen Sie Ihre Wunschkunden

Werbeanzeigen auf Facebook sind nicht nur kostengünstig, sondern auch effektiv: Mit den richtigen Einstellungen kommen Sie genau an Ihre Wunschkunden. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Mitarbeiter finden

Fachkräftemangel? 7 Tipps für Ihre Online-Suche!

Welche Jobbörse ist die richtige oder inseriere ich lieber bei Ebay-Kleinanzeigen? Wenn Sie solche Fragen beschäftigen, helfen Ihnen unsere 7 Tipps weiter.