Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

ausbildung/werkzeugmacher2.jpg

Job-Rotation: Riester plant Zuschüsse für Arbeitslose

Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) will "eine Initiative starten, um mit Job-Rotation Arbeitslosen eine Brücke in den Arbeitsmarkt zu bauen". Wie Riester dem "Kurier am Sonntag" (Bremen) sagte, sieht der Plan vor, dass Beschäftigte, die für Qualifizierungsmaßnahmen vorübergehend ihren Arbeitsplatz verlassen, durch Arbeitslose ersetzt werden.

Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) will

"eine Initiative starten, um mit Job-Rotation Arbeitslosen eine

Brücke in den Arbeitsmarkt zu bauen". Wie Riester dem "Kurier am

Sonntag" (Bremen) sagte, sieht der Plan vor, dass Beschäftigte, die

für Qualifizierungsmaßnahmen vorübergehend ihren Arbeitsplatz

verlassen, durch Arbeitslose ersetzt werden. "Wir überlegen, dafür

Zuschüsse vom Arbeitsamt zu geben", sagte der SPD-Politiker.

In der kommenden Legislaturperiode will Riester Arbeitslosen- und

Sozialhilfe enger zusammenzuführen. Es sei zwingend, "zu einem

verzahnten Förderinstrument zu kommen, um den Beziehern von

Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe Zutritt zum ersten Arbeitsmarkt zu

Geben".

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

ausbildung/azubi3.jpg

Riester will Jobrotation nach dänischem Vorbild

Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) will im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit das dänische Modell der Jobrotation in Deutschland übernehmen. Dabei kann sich ein Arbeitnehmer für eine bestimmte Zeit zur Weiterbildung von der Arbeit freistellen lassen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

ausbilung/buchbinder2.jpg

Minister fordert "passgenaue" Ausbildung

Qualifizierungsmaßnahmen von Arbeitslosen müssen nach den Worten des nordrhein-westfälischen Arbeitsministers Harald Schartau (SPD) besser an den konkreten betrieblichen Bedürfnissen ausgerichtet werden. "Passgenaue Lösungen" für die Firmen könne es aber nur geben, wenn diese detailliert ihren Bedarf an Fachkräften benennen, sagte Schartau.

    • Archiv
Handwerk Archiv

ausbildung/backofenbauer.jpg

Moser: Bundesratsinitiative zu Jobrotation

Schleswig-Holstein will das im Bündnis für Arbeit diskutierte Modell der Jobrotation bereits im März durch eine Bundesratsinitiative fördern. Dies kündigte die schleswig- holsteinische Sozialministerin Heide Moser (SPD) im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" an.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Schmuckbilder/arbeitsschutz2.jpg

Riester will Initiative für Arbeitssicherheit

Eine Initiative für besseren Arbeitsschutz hat Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) angeregt. Bund, Länder, Sozialpartner und Unfallversicherungen sollten sich gemeinsam konkrete Ziele für bessere Arbeitsbedingungen setzen, sagte Riester.

    • Archiv