Jörg Wiebking
Jörg Wiebking

Chefredakteur

kennt die Herausforderungen der Selbstständigkeit aus 14 Jahren eigener Erfahrung. Der Journalist und Ökonom ist zuständig für Themenplanung und Strategie, für heiße Eisen und schwierige Fälle.

Schwerpunkte: Steuern  und Finanzierung

Telefon (0511) 8550-2439

Mobil (0171) 2958216

Prüfen Sie Ihren Steuerbescheid – und legen Sie Einspruch ein!

Steuern

Kfz-Steuer zu hoch: So ändern Sie den Bescheid!

Häufiger Fehler bei der Kfz-Steuer: Der Zoll stuft neu zugelassene leichte Nutzfahrzeuge vorschnell als Pkw ein. Das können Sie ändern.

Bei einer Betriebsprüfung prüft das Finanzamt vor allem die Bereiche, in denen es mit Nachzahlungen rechnet.

Steuern

Die 4 häufigsten Angriffspunkte in der Betriebsprüfung

Sie wollen wissen, was bei einer Betriebsprüfung geprüft wird? Hier die aktuellen 4 Angriffspunkte, bei denen das Finanzamt abkassiert.

Als Sicherheit kann eine Bürgschaft eine Investition oder Betriebsnachfolge erleichtern.

Sicherheiten von der Bank

Die 5 größten Fehler beim Bürgschaftsantrag

Keine eigenen Sicherheiten für eine Investition oder Betriebsübernahme? Hilfe bieten die Bürgschaftsbanken – wenn Sie diese Fehler vermeiden.

Beim Software-Kauf kann man manche Fehler machen. Gute Beratung und ein guter Vertrag schützen Sie – auch für den Ernstfall.

Fehlinvestition vermeiden

5 Tipps für den Software-Kauf ohne Reue

Sie wollen große Enttäuschungen mit der nächsten Software vermeiden? Dann treffen Sie Vorsorge – und kennen Sie Ihre Rechte.

Reizen Sie Ihre Geschmacksnerven intensiv, lenken Sie Ihr Gehirn vom Ärger ab!

Work-Life-Balance

7 schnelle Tipps: So machen Sie Schluss mit Ärgern!

Ärger über andere Menschen kann krank machen – oder Sie zähmen diesen Ärger und setzen so Energie frei! Das geht ganz einfach.

Sie verdienen im Schnitt etwas weniger als Beschäftigte im Handwerk und deutlich weniger als Arbeitgeber im Handwerk.

Strategie

Wie viel verdienen Solo-Selbstständige im Handwerk?

Eine Studie zeigt: Solo-Selbstständige verdienen netto im Schnitt weniger als Beschäftigte und Arbeitgeber im Handwerk. Wie viel weniger? Hier die Zahlen.