Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kat-Nachrüstung kann sich lohnen

Kat-Nachrüstung kann sich lohnen

Ab 2001 müssen Besitzer von Pkw mit Euro-1-Motoren tiefer in die Tasche greifen.

Für gut erhaltene Fahrzeuge mit Euro-1-Motor kann sich laut dem ADAC eine Kat-Nachrüstung lohnen. Denn ab 2001 müssen für Pkw, deren Motoren nicht wenigstens der Euro-2-Norm entsprechen, acht DM pro 100 Kubikzentimeter Hubraum mehr bezahlt werden.

Katalysatoren zum Nachrüsten gibt es für zirka 370 Benziner und rund 240 Diesel. Die Kosten liegen zwischen 800 und 1.000 Mark für einen Diesel und 1.500 bis 3.000 Mark für ein Fahrzeug mit Benzinmotor. Die Investition zahlt sich also nur aus, wenn das Fahrzeug noch ein paar Jahre in Betrieb bleibt.

Wer sein Auto demnächst verkaufen will, dem ist die Kat-Nachrüstung laut dem Club jedoch dringend zu empfehlen: Fahrzeuge ohne Kat sind kaum noch an den Mann zu bringen. Und ein Plus für die Umwelt ist die Nachrüstung auf jeden Fall.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

TÜV-Termine per E-Mail

TÜV-Termine per E-Mail

Fahrzeughalter, die das fällige Prüfungsdatum für die Abgasuntersuchung oder den TÜV überschreiten, müssen künftig tiefer in die Tasche greifen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Kostenkontrolle für Betriebe

Vergleichsrechner für künftige Rundfunkgebühren

Ab 2013 wird die GEZ-Gebühr runderneuert. Dann müssen Betriebe möglicherweise tiefer in die Tasche greifen als jetzt. Was Sie künftig zahlen, können Sie mit dem Vergleichsrechner ermitteln. Die Handwerkskammern stellen das Dokument kostenlos zur Verfügung.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Archiv

Immer auf die Kleinen

Die Wirtschaft lahmt und Unternehmer müssen tiefer in die Tasche greifen: "Man will mal wieder alles auf den kleinen Mann abschieben", ärgert sich handwerk.com-User Uwe Szwiontek über die Rußfilterregelung.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Archiv

Neue CO2-Auflagen für Neuwagen

Die magische Grenze soll bei 120 Gramm pro Kilometer liegen. Wer ein Auto kauft, das mehr Kohlendioxid in die Luft pustet, soll ab 2012 tiefer in die Tasche greifen.

    • Archiv