Kundin bedroht Handwerker, weil er spontane Reparatur ablehnt.
Foto: the faces - stock.adobe.com

Handwerkersuche mal anders

Keine Zeit für eine Reparatur? Frau bedroht Handwerker

Eine 30-Jährige will einen zufällig vorbeikommenden Handwerker direkt aus dem Fenster beauftragen. Als er ablehnt, wird es für ihn gefährlich.

Kaffee und Brötchen in der Pause und ein sattes Trinkgeld nach getaner Arbeit – manche Kunden machen Versprechungen, um an einen Termin beim Handwerker zu kommen. Eine Mainzerin dagegen versuchte es, zum Entsetzen des Handwerkers, mit der Brutalo-Taktik.

Schluss mit Stress: 5 Tipps, wie Sie Nein sagen

Die Auftragsbücher sind voll, trotzdem rufen immer wieder Kunden an. Wie sagen Sie nein, ohne potenzielle Auftraggeber zu verprellen?
Artikel lesen >

Der 57-Jährige kam zu Fuß an einem Mehrfamilienhaus vorbei und war offensichtlich eindeutig als Handwerker zu erkennen. Denn eine 30-jährige Bewohnerin des Hauses öffnete ein Fenster und forderte den Mann lautstark auf, er möge ihre Heizung reparieren.

Als der Handwerker dies ablehnte, wurde es für ihn unangenehm und sogar gefährlich. Nicht nur, dass er sich übelste Beleidigungen von der Frau anhören musste, sie warf auch noch mit einem schweren Glasaschenbecher nach ihm und verfehlte den Mann nur knapp.

Erfolg hatte sie allerdings mit ihrer Taktik nicht: Statt des Handwerkers rückte ihr die Polizei auf die Bude. Gegen die 30-Jährige wird jetzt wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung ermittelt.

Auch interessant:

Die 8 witzigsten Momente auf der Baustelle

Auf Baustellen gibt es manches zum Schmunzeln, manchmal muss man auch nur den Kopf schütteln. Hier unsere 8 Favoriten!
Artikel lesen >

Beschwerde über Betrieb gerät zum Griff ins Klo

Ein schwäbischer Schulleiter ist nicht einverstanden: Mit so einer Werbung soll ein Handwerker nicht auf dem Gelände seiner Schule parken. Dabei wirbt der Betrieb eigentlich nur mit einem witzigen Detail.
Artikel lesen >

Sex am Arbeitsplatz

Was tun, wenn Kundinnen nicht nur flirten?

Gerichtsurteile zeigen immer wieder: Auch Handwerker sind Objekte sexuellen Interesses. Das komme durchaus häufiger vor, berichtet ein Dachdeckermeister. Und erzählt, wie er sich in solchen Fällen „aus der Affäre“ zieht.

Panorama

Zu laut: Nachbarn gehen auf Handwerker los

Zwei Handwerker in Helmstedt und Dresden sind mit Hieb- und Stichwaffen angegriffen und bedroht worden, weil sich Nachbarn vom Baulärm gestört fühlten.

Politik und Gesellschaft

Handwerker mit Schusswaffe bedroht

Feierabend. Zwei Handwerker fahren zurück zur Firma und wollen ihr Equipment ausladen – doch einem aggressiven Anwohner passt das gar nicht.

Recht

Trinkgeld und Gefälligkeiten – annehmen oder nicht?

Zufriedene Kunden servieren gerne mal Kaffee und belegte Brötchen. Und sie drücken den Handwerkern Trinkgeld in die Hand. Was kann man bedenkenlos annehmen und wann wird es eventuell kritisch?