Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Warnung

„Kontoänderung“ zockt Kunden ab

Eine Betrugsmasche aus Asien schwappt nach Deutschland und könnte auch Ihre Kunden treffen: die angeblich geänderte Bankverbindung.

Die Warnung stammt vom Landeskriminalamt (LKA) in Baden-Württemberg. Zwar würden die Täter verschiedene Methoden nutzen, eines hätten sie jedoch alle gemeinsam: Die Kunden erhalten eine E-Mail mit der Mitteilung, dass sich die Bankverbindung des Rechnungsstellers angeblich geändert habe. Gelingt das Täuschungsmanöver, überweise der Kunde den offenen Rechnungsbetrag auf ein Konto der Betrüger.

Die Kriminellen nutzen nach Angaben die Rechnungsstellung per E-Mail. Sie „hacken“ sich auf einen der beteiligten E-Mail-Server ein, fangen die relevanten E-Mails ab und verändern die Inhalte ganz oder teilweise. Auf diese Weise manipulieren die Täter auch bei andauerndem E-Mail-Verkehr die Kommunikation so, dass bei Rückfragen per E-Mail der Betrug zunächst unentdeckt bleibt. Zudem seien der Polizei Fälle bekannt, in denen die Betrüger zusätzlich gefälschte Dokumente per Briefpost verschickten, um die Glaubwürdigkeit der manipulierten E-Mails zu untermauern.

Das LKA rät Betrieben zu folgenden Maßnahmen:

  • Weisen Sie Ihre Kunden vorsorglich darauf hin, dass Sie eine Änderung der Bankverbindung niemals via E-Mail mitteilen werden.
  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter für diese Betrugsmasche.
  • Überprüfen Sie E-Mails mit Rechnungen sorgfältig auf den richtigen Absender und die korrekte Schreibweise der E-Mail-Domain.
  • Prüfen Sie bei verdächtigen E-Mails die vorliegenden Informationen über einen zweiten Kommunikationskanal: Nutzen Sie statt E-Mail beispielsweise das Telefon.
  • Halten Sie Ihre Software stets auf dem neuesten Stand.
  • Wenn möglich, nutzen Sie digitale Signaturen.

Im Schadensfall sollten Betroffene sofort die Hausbank und die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) des jeweiligen Bundeslandes einbeziehen.



(red)

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:

So schützen Sie sich vor IT-Angriffen:

Der Spion, der es nicht wusste

Sicher im Netz:

Ein paar Minuten für den Basisschutz

Newsletter per WhatsApp:

Kundenbindung, die sich lohnt


Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Erste Reaktionen bei einem Fälschungsangriff auf Ihre E-Mails: W-Lan-Router aus, aber Server laufen lassen, rät ein IT-Experte.

IT-Expertentipps

Gefälschte Rechnungen: 4 Tipps, wie Betriebe sich schützen

In einer E-Mail-Rechnung wird die Bankverbindung vom Handwerker zum Kunden verändert. Wie reagieren Betriebe darauf und wie schützen sie sich davor? 4 Tipps von einem IT-Experten.

    • IT-Sicherheit
Bankkundin wird Opfer von Pharming als sie beim Online-Banking eine angebliche „Demoüberweisung“ an Herrn Mustermann ausführt.

Recht

10.000 Euro weg: Naive Bankkundin erhält keinen Schadensersatz

Beim Online-Banking fällt eine Kundin auf eine Betrugsmasche rein und verliert 10.000 Euro. Sie verklagt ihre Bank auf Schadensersatz – doch hat damit vor Gericht keinen Erfolg.

    • Recht

Nachgefragt

Bewertungsportal für Kunden? Das gilt rechtlich!

Ein Schweizer Bewertungsportal ermöglicht Handwerkern die Beurteilung ihrer Kunden. Ist das auch in Deutschland möglich?

    • Strategie, Panorama
Angenehm oder nicht? Bei der Auswahl von Stoffen ist die Haptik ein wichtiges Kriterium, sagt Raumausstattermeister Daniel Schulze. 

Strategie

„Ich beobachte genau, wie meine Kunden reagieren“

Ein Treffen in den Räumen des Kunden ist für Raumausstattermeister Daniel Schulze das wichtigste Mittel, um mit seinen Ideen voll ins Schwarze zu treffen.

    • Strategie