Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Datenschutz

Kostenlose Auskunft von Schufa & Co

Seit dem 1. April können Verbraucher kostenlos Einblick in ihre von Wirtschaftsauskunfteien gespeicherten Daten verlangen. Einmal im Jahr müssen Schufa, Bürgel & Co ihre Erkenntnisse auf Anfrage offenlegen.

Nach einer Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sind Auskunfteien wie die Schufa nun verpflichtet, gespeicherte Daten etwa über Kredite, Konten und Mobilfunkverträge auf Anfrage kostenlos offenzulegen. Ebenso müssen sie Verbrauchern ihren Scoring-Wert mitteilen, der über die Kreditwürdigkeit entscheidet. Vordrucke für Anfragen an die wichtigsten Auskunfteien stehen auf der Homepage des Bundesbeauftragten für Datenschutz bereit (bfdi.bund.de).

Das BDSG regelt nun auch, welche Daten bei der Berechnung des Scoring-Wertes berücksichtigt werden dürfen. So dürfen Auskunfteien künftig nur noch von Verbrauchern offiziell bestätigte offene Forderungen berücksichtigen.

Mit dieser Neuerung sollen Privatpersonen vor den Folgen fehlerhaft gespeicherter Daten geschützt werden. 2008 hatte eine Studie im Auftrag des Bundesverbraucherschutzministeriums ergeben, dass fast die Hälfte der bei den getesteten Auskunfteien gespeicherten Daten falsch war.

(jw)

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Prüfen und korrigieren: Falsche Angaben einer Wirtschaftsauskunftei können Ihr Unternehmen Geld und Aufträge kosten.

Unternehmensfinanzierung

Creditreform & Co: Was wissen andere über Ihr Unternehmen?

Wirtschaftsauskunfteien versorgen Lieferanten, Leasinggeber und auch Kunden mit Infos über Ihren Betrieb. Schlimm, wenn die Daten nicht stimmen. So wehren Sie sich!

    • Unternehmensfinanzierung
Wer digital statt manuell aufmessen will, erfährt im E-Learning unter anderem welche verschiedenen Methoden sich dafür anbieten.

Digitalisierung + IT

Kostenloses E-Learning zum digitalen Aufmaß

Was können digitale Aufmaße und 3D-Scans im Handwerk leisten? Ein kostenloses E-Learning liefert Antworten.

    • Digitalisierung + IT
Einstündige Coachings sollen Handwerksbetriebe fit machen für die Zukunft.

Zukunft Handwerk

3 kostenlose Online-Coachings für Ihren Betrieb

Zuschüsse zur Digitalisierung, passende Weiterbildung und nachhaltige Berufsbekleidung: Das sind die Coaching-Themen von Zukunft Handwerk im Februar.

    • Strategie, Digitalisierung + IT
Betriebsprüfer dürfen Kontoauszüge von der Bank anfordern, wenn ein Steuerpflichtiger die Auszüge nicht selbst vorlegt.

Steuern

Finanzamt darf Kontoauszüge auswerten

Einblicke des Finanzamts in geschäftliche Kontoauszüge verstoßen nicht gegen den Datenschutz. Abfragen bei der Bank sind zulässig, entschied der Bundesfinanzhof.

    • Steuern