Der ZDB hat in seinen Musterverträgen die neuen Regeln des Bauvertragsrechts umgesetzt.
Foto: Gajus - stock.adobe.com

Recht

Kostenlose Vertragsmuster für Verbraucher-Bauverträge

Seit 1. Januar gilt das neue Bauvertragsrecht. Möchten Sie eine kleine Starthilfe, um die neuen Regeln richtig umzusetzen? Diese Musterverträge helfen Ihnen!

Schon lange geben der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) und der Eigentümerverband Haus & Grund gemeinsam Musterverträge heraus. Wegen der Reform des Bauvertragsrechts haben beide Verbände die Vertragsmuster nun an die Neuerungen angepasst. Sie berücksichtigen auch die neuen Regeln zur fiktiven Abnahme und die Ausweitung des Widerrufsrechts auf Neubauten.

Zum kostenlosen Download gibt es auf der Seite des ZDB mit dem Einzelgewerk/Handwerkervertrag und dem Einfamilienhaus/Schlüsselfertigbauhausvertrag zwei verschiedene Vertragsmuster.

Dem Verband zufolge kann der Einzelgewerk/Handwerkervertrag von Bauunternehmern genutzt werden, die von Verbrauchern mit Handwerkerleistungen wie Fassadenarbeiten, Zimmererarbeiten oder Fliesenarbeiten beauftragt werden. Zudem darf er angewendet werden, wenn Einzelgewerke bei der Errichtung eines Ein- oder Mehrfamilienhauses mitwirken.

Auf den Einfamilienhaus/Schlüsselfertigbauhausvertrag können Bauunternehmer hingegen immer dann zurückgreifen,

  • wenn sie mit der schlüsselfertigen Errichtung eines Ein- bzw. Mehrfamilienhaueses auf dem Grundstück des Eigentümers beauftragt werden oder
  • wenn sie erhebliche Umbaumaßnahmen an einem bestehenden Gebäude vornehmen sollen, die quasi einem Neubau entsprechen.

Weitere Informationen zu den Musterverträgen finden Sie auf der Website des ZDB. Mehr zum neuen Bauvertragsrecht lesen auf dieser Themenseite auf handwerk.com (red)

Laut Urteil des Oberlandesgericht Bamberg hat sich eine Geschäftsführerin damit mit den verlängerten Gewährleistungsfristen einverstanden erklärt – auch wenn sie das Abnahmeprotokoll nicht genauer geprüft hat.
Foto: jannoon028 - Fotolia.com

OLG-Urteil

Gewährleistungsverlängerung durch Abnahmeprotokoll?

Das Abnahmeprotokoll ist mehr als eine reine Formalie: Wer die Gewährleistungsfristen vor der Unterschrift nicht prüft, kann eine böse Überraschung erleben.

Der T6.1 steht im 16. Jahr auf der gleichen Plattform. Gerade im Nutzfahrzeugsegment ist das kein Nachteil.
Foto: Dennis Gauert

„Hey Bulli“

Sprachbefehle, teilautonomes Fahren: Das kann VWs T6.1

Der Multivan geht ins sechzehnte Jahr auf gleicher Plattform. Das ist kein Nachteil. Beim neuen VW T6.1 baut moderne Technik auf einer stabilen Basis auf.

2018 war der Anteil der Steuereinnahmen am Bruttoinlandsprodukt besonders hoch.
Foto: Dan Race - stock.adobe.com

Politik und Gesellschaft

Steuerbelastung auf Langzeithoch

Die Steuerbelastung in Deutschland ist so hoch wie lange nicht. Entlastung ist in Sicht – direkt vor dem nächsten Anstieg.

Zum 1. Januar 2020 steigt der Mindestlohn im Elektrohandwerk auf 11,90 Euro pro Stunde.
Foto: wip-studio - stock.adobe.com

Neuer Tarifabschluss

Dieser Mindestlohn gilt ab 2020 im Elektrohandwerk

Die Tarifpartner im Elektrohandwerk haben sich auf neue Branchenmindestlöhne verständigt. Die erste Erhöhung soll es Anfang 2020 geben.