Foto: Guenter Albers-fotolia.com

Personal

Montag Urlaub – Dienstag feiern – Mittwoch krank

Krankschreibungen: In der Regel völlig in Ordnung – und manchmal einfach nur daneben?

Ein Lehrling aus dem Kölner Raum nimmt über Karneval Urlaub. Er feiert. Am Aschermittwoch ist längst nicht alles vorbei, der junge Mann fühlt sich nicht gut. Da sind diese Kopfschmerzen! Und der Schnupfen! Schrecklich! Für die letzten beiden Tage seines Urlaubs lässt er sich krankschreiben.

Die Unternehmerfrau Gesine Schmidt (Name geändert) erzählt diese Geschichte als Anekdote. Sie weiß: „Bei älteren Gesellen kommt so etwas nicht vor.“ Und überhaupt würden einige Mitarbeiter ein anderes Extrem vorleben. Noch so eine Anekdote aus der Schreinerei: Der Altgeselle, der sich den Kopf an einem Container stößt, sich im Krankenhaus nähen lässt – und am selben Tag wieder an der Kreissäge steht.

Wie sind Ihre Erlebnisse rund um den Gelben Schein? Wann ist eine Krankschreibung richtig und wichtig? Wann ist sie übertrieben? Schreiben Sie uns!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.