Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Trotz steigender Transporternachfrage

Krise noch nicht ganz vorbei

Die Zulassungszahlen im Transporterbereich steigen zwar, doch bis das Niveau von 2008 erreicht ist, wird es noch dauern. Ein Ausblick auf das zweite Halbjahr in der Branche.

"Es wird länger dauern, bis wir das Absatzniveau wieder erreichen, das wir vor der Krise hatten. Die Produktionsvolumina etwa in Westeuropa, Nordamerika und Japan werden 2010 noch um 30 bis 40 Prozent niedriger sein als im Jahr 2008. Aber eines ist klar: die Erholung der Nutzfahrzeug-Märkte hat begonnen", sagte VDA-Präsident Wissmann.

Die weltweite Transportnachfrage werde wieder anziehen; Prognosen gehen von einem weltweiten Wirtschaftswachstum von bis zu vier Prozent im Jahr 2010 aus. Wissmann: "Die Dynamik wird jedoch unterschiedlich verteilt sein. In den Schwellenländern erwarten wir weiterhin dynamisches Wachstum, in Europa wird die Entwicklung moderater sein."

Ein Blick ins Ausland
Die Struktur des Nutzfahrzeugweltmarktes habe sich zugunsten von China verändert, so Wissmann. Das Land hatte 2008 lediglich einen Anteil von weniger als 30 Prozent im schweren Segment (über 6t), 2010 werden es bereits über 40 Prozent sein. Auch wenn sich das Wachstum der chinesischen Wirtschaft etwas abschwächen dürfte, so bleibe der Ausblick positiv. Der US-Markt für Trucks ist seit Mitte 2009 wieder auf Erholungskurs; für 2010 wird ein Wachstum von etwa 11 Prozent erwartet.

Für Westeuropa werde für das laufende Jahr dagegen nur ein leichtes Plus gegenüber 2009 erwartet. "Bei den schweren Fahrzeugen wird es 2010 noch keine entscheidenden Marktimpulse geben, eher eine Stabilisierung. Eine durchgreifende Erholung ist erst im kommenden Jahr zu erwarten", unterstrich Wissmann.

CO2-Verbrauch gesunken
Der Lkw habe seine Emissionen in den vergangenen Jahren drastisch reduziert: Ein moderner EURO-V-Lkw emittiert im Durchschnitt 85 Prozent weniger Schadstoffe als ein Euro-0-Fahrzeug von vor 25 Jahren.

Ein 40-Tonner verbraucht heute im Durchschnitt nur noch 32 oder weniger Liter auf 100 Kilometer – und nicht mehr 48 Liter, wie noch Ende der sechziger Jahre. "Die Öko-Bilanz des Lkw hat sich ständig verbessert. Der Lkw ist heute für zahlreiche Relationen und Transportarten das umweltfreundlichste Verkehrsmittel“, sagte Wissmann.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

IAA

Nutzfahrzeugbranche bleibt in Fahrt

Die Nutzfahrzeugbranche geht zuversichtlich in die Messevorbereitung. Die Branche sieht sich nach der Krise gestärkt. Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Matthias Wissmann, warnt allerdings vor falschen politischen Weichenstellungen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Nutzfahrzeugmesse

Das sind die Themen der Themen der IAA 2014

Was bewegt das Handwerk in der Zukunft? Diese Frage beantwortet die IAA Nutzfahrzeuge 2014. Vom 25. September an zeigen die Hersteller, mit welchen Neuheiten Sie den Handwerkerfuhrpark bereichern wollen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Leitmesse der Branche

IAA 2010: Aufbruchstimmung am Nutzfahrzeugmarkt

Nutzfahrzeuge: Effzient, Flexibel, Zukunftssicher – unter diesem Motto steht die 63. IAA. Vom 23. bis 30. September präsentieren die Aussteller der Nutzfahrzeugbranche ihre Innovationen. Das erwartet die Besucher.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

IAA-Länderveranstaltungen China, Indien und Türkei

Die größten Nutzfahrzeugländer der Welt im Fokus der IAA

China, Indien und die Türkei stehen im Mittelpunkt dreier hochrangig besetzter Veranstaltungen auf der 64. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.