Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Recht

Kündigung in ElternzeitKündigung in Elternzeit

Nur reguläre Arbeitgeber dürfen Mitarbeitern während der Elternzeit nicht kündigen.

Nur reguläre Arbeitgeber dürfen Mitarbeitern während der Elternzeit

nicht kündigen.

Der Sonderkündigungsschutz gilt nur gegenüber dem elternzeitgewährenden

Arbeitgeber. Zu diesem Schluss kam das Bundesarbeitsgericht (BAG) in

Erfurt, nachdem eine Mutter in Elternzeit gegen ihre Kündigung bei ihrem

Zweitarbeitgeber geklagt hatte. Diese wurde ihr innerhalb der ersten

sechs Monate des Arbeitsverhältnisses ausgesprochen.

Die Teilzeitstelle nahm die Klägerin während ihrer anderthalbjährigen

Elternzeit bei ihrem eigentlichen Arbeitgeber an. Grund für die

Kündigung war nach Angaben der Arbeitgebers die mangelhafte fachliche

Qualifikation der Frau. Die Klägerin hingegen nannte als Grund, dass sie

sich geweigert habe, über die vereinbarte Zeit hinaus zu arbeiten, und

berief sich auf den Sonderkündigungsschutz während der Elternzeit.

Das Gericht wies die Klage ab. Der Sonderkündigungsschutz während der

Elternzeit sei nicht auf Arbeitsverhältnisse anzuwenden, die der

Arbeitnehmer bei einem anderen Arbeitgeber eingehe, während er bei

seinem ursprünglichen Arbeitgeber Elternzeit nehme. Der

Sonderkündigungsschutz gelte allerdings prinzipiell sowohl für eine

Vollzeitbeschäftigung als auch für eine Teilzeitstelle.

Bundesarbeitsgericht: Aktenzeichen 2 AZR 596/04

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Zwei Monate gleichzeitig Elterngeld beziehen? Für die meisten Eltern wird das beim Basiselterngeld künftig nicht mehr möglich sein.

Personal

Elterngeld: Was sich ab 1. April 2024 ändert

Die Änderungen beim Elterngeld treffen nicht nur Spitzenverdiener. Diese Neuerung sollten alle Eltern kennen, die parallel in Elternzeit gehen wollen.

    • Personal, Politik und Gesellschaft
Ein Headhunter ist nicht billig. Umso ärgerlicher, wenn der neue Mitarbeiter gleich wieder kündigt.

Personalsuche

Trotz Kündigung: Arbeitgeber trägt die Headhunter-Kosten

Dürfen Sie als Chef einen neuen Mitarbeiter bei Kündigung zur Rückzahlung einer Vermittlungsprovision verpflichten? Das Bundesarbeitsgericht hat eine klare Antwort.

    • Personal, Personalbeschaffung, Recht, Arbeitsrecht
Wer auf privat betriebenen Parkplätzen kostenlos parken darf, muss sich an das Zeitlimit halten. Ansonsten drohen dem Fahrer Strafgebühren, dem Fuhrparkmanager Ärger und vom Halter eine Unterlassungserklärung.

Fuhrpark

Sind Strafzettel von privaten Parkplatzkontrollen rechtmäßig?

Wenn sich Mitarbeiter mit Firmenwagen auf Kundenparkplätzen nicht an die Zeitlimits handeln, hat der Arbeitgeber den Ärger. Aber dürfen Betreiber solcher privaten Parkflächen wirklich Gebühren einfordern?

    • Fuhrpark
 Kleine Bierpause gefällig? In Spanien darf es an heißen Arbeitstagen auch mal ein Liter mehr sein.

Panorama

Alkoholisiert arbeiten: In Spanien kein Kündigungsgrund

An einem Arbeitstag ein paar Liter Bier trinken? Im Fall eines spanischen Elektrikers führte das zur Kündigung. Ein teurer Fehler für seinen Arbeitgeber.

    • Panorama, Recht