Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

NEIN!

Lukrative Aufträge absagen – ein praxisnaher Tipp?

Das gibt’s tatsächlich: Handwerksmeister sagen (lukrative) Aufträge ab, weil die Chemie mit dem Kunden nicht stimmt. Der aktuelle Fall eines Kollegen.

Sagt auch mal:
Malermeister Marcell Linke
Foto: Heiner Siefken

Wir haben einen Kollegen gefragt, den wir kürzlich bei einem Kundengespräch begleitet haben: den Malermeister Marcell Linke.

Einen lukrativen Auftrag absagen, kommt so etwas bei Ihnen vor?
Linke: Sogar ganz aktuell, wir haben auf ein Projekt im fünfstelligen Bereich geboten. Da geht es um hochwertige Sachen, Gießböden beispielsweise. Ich sollte dem Kunden am Donnerstag ganz früh am Tag das Angebot bringen, er wollte sich bis Freitagmorgen melden. Am Freitag habe ich ihn angerufen – und ihn nicht erreicht. Das ist jetzt eine Woche her, keine Resonanz. Wenn er heute den Auftrag an uns vergeben würde, würde ich ihm absagen.

Und das wäre keine Entscheidung, die Sie bereuen würden?
Linke: Nein, diese Art der Kommunikation ist für mich einfach keine Basis. Wenn ich Zusagen mache, halte ich mich daran und stehe dahinter. Diese Vertrauensbasis zu haben, ist für mich unheimlich wichtig. Deshalb wäre der aktuelle Kunde mit den Gießböden kein Kunde für mich.

Wer ist denn Ihr Kunde?
Linke: Das ist tatsächlich eine entscheidende Frage: Mit wem möchte ich Geschäfte machen? Letztlich mit Leuten, denen ich auf Augenhöhe begegne, die mir ihr Wort geben und auch dazu stehen. Und wenn dann noch der Auftrag zu uns passt, ist alles perfekt.

Auch interessant:

(sfk)
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kompetenz aus der Keksdose

Betriebsführung mal anders

Der Malermeister Stefan Schmidtwilken hat einen Asylbewerber eingestellt – und ist prompt in den Schlagzeilen gelandet.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

100 Sekunden

Auf dem Weg zum "richtigen" Kunden

Mit dem Auto unterwegs, auf dem Weg zum Kunden, die Gedanken schweifen ab. Kennen Sie das? Wir haben einen Ihrer Kollegen auf so einer Fahrt begleitet – und seinem Innenleben gelauscht.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Aufträge gefahrlos absagen

So sagen Sie den Freunden Ihrer Freunde ab!

Ein Freund empfiehlt Sie weiter – doch Sie haben bei diesem Kunden ein mieses Gefühl? Einen Auftrag abzulehnen, fällt da nicht leicht. Wenn Sie sich dabei in alle Nesseln setzen wollen, sollten Sie diese 8 Tipps beachten!

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Positionierung

Nur noch schöne Aufträge

Erinnern Sie sich mal an den letzten Auftrag, der Ihnen richtig Spaß gemacht hat. Tut gut, oder? Dann machen Sie solche Arbeiten doch einfach immer! Wie das geht, lesen Sie hier.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.