Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Abgaben

Meldungen zur Künstlersozialkasse online möglich

Wer für seine Firmenwerbung oder Veranstaltungen freischaffende Journalisten oder Künstlern engagiert, kann zu einer Abgabe an die Künstlersozialkasse verpflichtet sein. Die Beiträge können Sie jetzt online melden.

Das entsprechende Formular finden Sie im digitalen Formularcenter der Künstlersozialkasse (KSK).

Digital signieren und versenden können Betriebe ihre Meldung allerdings nur, wenn sie über einen Kartenleser und eine Signaturkarte mit qualifizierter elektronischer Signatur verfügen.

Alle anderen können das Formular zwar am PC ausfüllen, müssen es jedoch auf dem Postweg an die KSK senden.

Die KSK verwaltet die Sozialversicherungsbeiträge freischaffender Journalisten, Publizisten und Künstler. Deren Beiträge müssen nicht nur die Künstler und der Staat aufbringen, sondern auch die Auftraggeber.  

Abgabepflichtige Unternehmen haben jetzt die Möglichkeit, ihre Meldungen an die KSK online vorzunehmen. Nach Angaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ist die Jahresmeldung bis zum 31. März fällig.

(jw)

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Wenn Betrieb ab und an Agenturen für Werbeleistungen beauftragen, sind sie nicht automatisch „Eigenwerber“, entschied ein Gericht.

Werbe-Budget

Künstlersozialabgabe: Keine Schätzung durch Betriebsprüfer

Ein kleiner Betrieb klagt gegen die Nachzahlung der Künstlersozialabgabe und bekommt Recht – weil die Betriebsprüfer einen schwerwiegenden Fehler gemacht haben.

    • Recht
Unfälle auf Baustellen passieren. Bald müssen Betriebe sie verpflichtend elektronisch bei der BG und Versicherung melden.

Unfallversicherung

Digitale Meldung von Arbeitsunfällen wird Pflicht

Berufskrankheiten und Arbeitsunfälle können der Berufsgenossenschaft und der Unfallversicherung ab dem 1. Januar 2024 digital gemeldet werden. Verpflichtend wird es erst später.

    • Recht
Interviewanfragen von Journalisten: Bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie sich überlegen, ob das Thema zu Ihnen passt und ob Sie die Zeit für ein Interview haben.

Marketing und Werbung

10 Tipps: So kommen Handwerker in die Medien

Journalisten suchen immer spannende Geschichten. Im Handwerk gibt es davon jede Menge. Für Betriebe ist das eine Chance, wenn sie ihre Pressearbeit richtig angehen.

    • Marketing und Werbung, Online Marketing, Strategie
Fahrzeugwerbung als Gehaltsextras? Ohne detaillierte Vertragsgestaltung streicht der Fiskus den Steuervorteil für die Autowerbung.

Steuern

Fahrzeugwerbung wird zur Steuerfalle

Urteil des Bundesfinanzhofs stoppt Gehaltsextra: Bezahlte Firmenwerbung auf Autos der Mitarbeitenden wird deutlich erschwert. Was ist jetzt noch möglich?

    • Steuern