Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Wellenreiten auf dem Ofenfrischen

Mit dem Surfbrot im Eiskanal

Sie glauben, Brot ist nur zum Essen da? Weit gefehlt! Zwei Bäcker haben jetzt bewiesen: Es taugt sogar zum Wellenreiten.

Backkunst trifft Surfknow-how - v.l. Surf-Profi Simon Strangfeld soll die Surfbrotmischung von Jörg Schmidt und Johannes Hirth auf die Probe stellen.
v.l. Surf-Profi Simon Strangfeld soll die Surfbrotmischung von Jörg Schmidt und Johannes Hirth auf die Probe stellen.
Foto: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.

Wenn Jörg Schmid und Johannes Hirth Brote backen, kann man richtig was erleben. Die beiden Bäckermeister sind bekannt unter dem Namen Wildbakers – und machen ihrem Namen alle Ehre.

Der Name ist Programm. Erlebnisbackkurse und Backshows gehören zum Standardrepertoir der Baden-Württemberger. Nicht einmal Wildwasser kann die ofenfrischen Backwaren der wilden Bäcker das Fürchten lehren.

Mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks haben sie für die Kampagne Back-dir-deine-Zukunft gewettet: Wir schaffen es, ein Brot zu backen, auf dem man surfen kann. Die Surfbread-Challenge war geboren.

Ein Brot am Limit - Surf-Experte Strangfeld zeigt, wozu ein Brot so zu gebrauchen ist.
Surf-Experte Strangfeld zeigt, wozu ein Brot so zu gebrauchen ist.
Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.

„Das Surfbrot muss möglichst leicht und gleichzeitig stabil sein“, erklären die wilden Bäcker. Und natürlich muss auch die Form einem echten Surfbrett entsprechen. Das sind ziemlich hohe Anforderungen. Um denen auch gerecht zu werden, haben die Backexperten einen Surf-Profi mit ins Boot geholt. Der Münchner Surfer Simon Strangfeld half bei der Entwicklung des weltweit ersten Surfbreads.

Motivation, mit allen Kräften die Entwicklung zu unterstützen, hatte Strangfeld genug. Denn er sollte das Brot im Münchner Eiskanal testen. Hat er dann auch.

Und, haben die beiden Innungsbäcker die Challenge bestanden? Das sehen Sie am besten hier im Video. (deg)

Mehr Kuriositäten aus dem Handwerk gibt es hier:

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Video-Aktion zum Mitmachen

Digitale Werkzeugkette

Video drehen – hochladen – die Kette verlängern: Bei dieser Mitmach-Aktion können Sie ihre Leidenschaft für das Handwerk weitergeben.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Zollstocktrick für Bierakrobaten

Durst macht erfinderisch

Wie bauen Zimmermänner einen YouTube-Hit? Ganz einfach, mit etwas Durst, fünf Bier und einem Zollstock.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Bei Auftragsflaute einfach mal was abreißen

Die beste Freundin des Handwerks

Was tun, wenn die Auftragslage abebbt? Einfach ganz lieb Investorin Regine Töberich um Hilfe bitten. In Dresden hat sie gerade einen Radweg abreißen lassen, nur um ihn zwei Tage später wiederherzustellen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Dreister Betrug

Falscher Dachdecker aufgeflogen

Angebliche Holzwürmer, gefälschte Gutachten und eine fette Beute: Ein 19-Jähriger gibt sich als Dachdecker aus und leiert einem Seniorenpaar 80.000 Euro aus den Rippen – fast.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.