Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Umweltmanagement

Mit oder ohne Zertifikat?

"Ob ein Betrieb sein Umweltmanagement-System mit oder ohne Zertifizierung einführt, ist Ermessenssache", meint Dr. Guido Becke vom artec-Institut der Universität Bremen. "Kosten fallen für beide Varianten an – allerdings in unterschiedlicher Höhe."

Ob ein Betrieb sein Umweltmanagement-System (UMS) mit oder ohne Zertifizierung einführt, ist Ermessenssache, meint Dr. Guido Becke vom artec-Institut der Universität Bremen. Kosten fallen für beide Varianten an allerdings in unterschiedlicher Höhe.

Die Kosten für ein zertifiziertes UMS liegen nach seiner Erfahrung höher. Jedoch gebe es bei den Zertifikaten erhebliche Preisunterschiede, Geltungs- und Anerkennungsbereiche.

Welches UMS-Zertifikat das richtige für ein Unternehmen sei, hinge von der betrieblichen Gesamtsituation ab: Ob und wie sehr stellen die Kunden Anforderungen an das Unternehmen? Können sich aus der Zertifizierung wichtige Marketing- oder Wettbewerbsvorteile ergeben? Ist die Firma europa- oder weltweit tätig?

Die gängigsten UMS-Zertifikate sind:

ISO 14001: Bestandteil der ISO-Normenreihe, weltweit anerkannt. Informationen im Internet: www.iso14000.com

EMAS: deutschlandweit erfolgreichstes System nach der EG-Öko-Audit-Verordnung, sichert das Einhalten gesetzlich bestehender Umweltvorschriften. Informationen im Internet: www.emas-logo.de, www.pro-emas.de, www.umweltdaten.de/medien/emas-bl.pdf, www.uni-lueneburg.de/fb4/institut/ustrat/management

QUH-Siegel: Qualitätsverbund umweltbewusster Handwerksbetriebe, Sys-tem mit speziellem Zuschnitt auf die Belange des Handwerks im Bezug auf kos-tengünstiges und praktikables betriebliches Umweltmanagement. Infos: www.quh.de

Ökoprofit: Programm zur Verbesserung des Umweltschutzes als Beitrag zu einer ökonomischen, ökologischen und sozial verträglichen Entwicklung im Rahmen der Agenda 21. Informationen im Internet: www.agenda21.de/deutsch/hannover/oekoprofit/index.html

Umweltsiegel des Handwerks: Angebot der Handwerkskammern in Sachsen-Anhalt (siehe Artikel unten). Es versteht sich als auf das Handwerk zugeschnittene Alternative zu den großen UMS. Informationen: Hwk Magdeburg, Telefon (03 91) 62 68-2 72.

Umweltverträgliches Wirtschaften geht natürlich auch ohne Zertifikat. Doch ohne fachlichen Rat, zum Beispiel durch Umweltberater der Innung oder der Handwerkskammer, sollte ein UMS nicht eingeführt werden. Zudem ist Durchhaltevermögen gefragt und die Bereitschaft, die eigenen betrieblichen Strukturen regelmäßig auf ökologische Verbesserungspotenziale zu überprüfen. Zudem sind stetige Qualifizierungsmaßnahmen für Geschäftsführung und Belegschaft unabdingbar.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Umweltmanagement

Aus der Praxis: Tischlerei Tino, Magdeburg

„Wir verstehen uns als zukunftsorientierte Firma“, sagt Andreas Grabinski von der Tischlerei Tino. Die GmbH kann gleich drei Umweltmanagementsysteme vorweisen. Doch die Auftraggeber verlangen nur selten nach den Zertifikaten.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Umweltmanagement

Fluch und Segen der Nachhaltigkeit

Bürokratisch, teuer, praxisfern – beliebt sind Umweltmanagementsysteme im Handwerk bislang wahrlich nicht. Und doch können sie betriebswirtschaftlichen Nutzen bringen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Ältere Menschen, junge Zielgruppe

Ältere Menschen, junge Zielgruppe

Ältere Menschen wollen durchstarten. Wenn Qualität, Service und Einfühlungsvermögen stimmen, können Mittelständler von der Kaufkraft der Senioren profitieren. Beste Voraussetzungen bieten neue Zertifizierungen.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Umweltmanagement

Weitere Informationen

Buchtipps zum Thema Umweltmanagement:

    • Archiv