Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Leserstimme

Mutige Männer gesucht!

Mehr Frauen im Handwerk? Dafür müssten sich wohl auch Chefs und Kollegen ändern, fordert Tischlermeisterin Susanne Pauli. Es gebe ja Gründe, warum Gesellinnen so schwer Arbeit finden oder wieder aussteigen.

Muss er vielleicht umdenken? -
"Warum machen es Gesellen den Kolleginnen so schwer?", fragt Susanne Pauli.
Foto: Alen-D - Fotolia.com

"Mehr Frauen ins Handwerk", lautet derzeit ein Ansatz, das Fachkräfteproblem zu lösen. Gerade liegt eine Studie
vor, die zeigt, was Frauen davon abhalten könnte. Vorschläge gibt es auch, was Poltik, Betriebe und Handwerksorganisationen daran ändern könnten.

Ein guter Ansatz, findet Tischlermeisterin Susanne Pauli aus Klein Lengden. Doch das sei nicht genug, schreibt sie in einem Kommentar zum Thema:

Pauli ist seit 10 Jahren selbstständig. Die gute Nachricht: „Ich habe im Laufe der Jahre sehr viele Männer und Frauen - handwerkend und nicht handwerkend - getroffen, die absolut kein Problem mit einer handwerkenden Frau haben.“

Die schlechte Nachricht: Als Frau einen Ausbildungsplatz zu finden, sei wohl möglich. Doch „als ausgebildete Gesellin wird es schon erheblich schwieriger, Arbeit zu finden.“

Pauli fragt: „Woran hängt es? Ist es zwar möglich, eine Frau in dem Beruf auszubilden, aber nicht vorstellbar, gleichberechtigt mit ihr zu arbeiten?“

Es wäre „eine gute Idee, die Betriebe zu fragen, warum sie keine Gesellinnen einstellen“, rät die Tischlermeisterin. „Und die Gesellen zu fragen, was es ihnen so schwer macht, mit Frauen gleichberechtigt in ihrem männerdominierten Handwerk zu arbeiten. Und erst recht, im praktischen Alltag die klassischen Rollenbilder aufzubrechen.“

Umdenken bedeute auch: Wo sind die Männer, die den Frauen Rückendeckung geben, wenn sie sich selbstständig machen wollen? So wie die Unternehmerfrauen im Handwerk sonst ihren Männern?

Den ganzen Kommentar der Handwerkerin lesen Sie hier. 


Zum Thema:

Vorbilder gesucht? Einige finden Sie hier:


(jw)
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Fachkräftemangel?

Frauen ins Handwerk!

Ob Auszubildende, Fach- und Führungskräfte oder Nachfolge: Lauter Engpässe im Handwerk und keine Lösung in Sicht? Und was ist mit den Frauen? Sie sind im Handwerk deutlich unterrepräsentiert. Wie lässt sich das ändern?

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Frauen sind im Handwerk unterrepräsentiert

Mutige Frauen vor!

Zu wenig Frauen im Handwerk? Woran kann das liegen? Handwerksmeisterin Susan Jäger hat eine Antwort. Und fordert mehr Mut von anderen Frauen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Nachbericht Nds. Unternehmerinnentag 2015

Frauen und ihre Erfolgsgeschichten

Frauen im Handwerk standen auf dem Niedersächsischen Unternehmerinnentag in diesem Jahr im Fokus. Mit ihren Erfolgsgeschichten wollen sie Vorbilder für den handwerklichen Nachwuchs sein. Und zeigen, was sie können.

Metallbauerin Michelle Dresen.
Foto: Privat

Frauen in Männerberufen

40 Bewerbungen: Der Hürdenlauf einer Handwerkerin

Erst nach der 40. Bewerbung hatte Michelle Dresen ihren Ausbildungsplatz in einem „Männerberuf“ sicher. Jetzt hat sie die Ausbildung abgeschlossen - als Jahrgangsbeste. Wie passt das zusammen?

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.