Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kleinbetriebe

Nachfolger erwarten mindestens 50.000 Euro Gewinn

Das Institut für Mittelstandsforschung schraubt seine Zahlen für die Betriebsnachfolge dramatisch nach unten - von bisher durchschnittlich 71.000 auf nur noch 22.000 Betriebe jährlich. Der Grund: Viele Kleinbetriebe sind einfach nicht nachfolgewürdig.

Woran das liegt? Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn erfasst nicht alle Betriebe, deren Inhaber in den Ruhestand gehen, sondern nur jene, die als „übernahmewürdig“ gelten.

Heutzutage müssten Firmen laut IfM mindestens 50.000 Euro Gewinn im Jahr und eine marktübliche Verzinsung für das eingesetzte Kapital abwerfen. Nur solche Unternehmen hätten eine echte Chance, einen Nachfolger zu finden.

Dass bis 2009 noch mehr als 70.000 Betriebs als übernahmewürdig galten, lag nur daran, dass dem IfM bei früheren Schätzungen keine Informationen über die Unternehmensgewinne vorlagen. Daher ging das Institut bei seinen Schätzungen vom Umsatz aus - und legte die Grenze auf 50.000 Euro fest.

So kam das IfM für die Jahre 2005 bis 2009 auf durchschnittlich 71.000 Firmen jährlich geschätzt. Im Zeitraum 2010 bis 2014 liegt die Zahl nun nur noch bei 22.000 Betrieben.

(jw)

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Die häufigsten Fehler

Die häufigsten Fehler bei der Nachfolgeregelung

Eine schlecht vorbereitete Unternehmensnachfolge gefährdet die Existenz des Betriebes. Jede vierte Übergabe mündet nach Ansicht des Bonner Instituts für Mittelstandsforschung in einer Unternehmenskrise.

    • Archiv
Betriebsnachfolge: Im Durchschnitt sind die Nachfolger im Handwerk 38 Jahre alt – und übernehmen Betriebe mit 2 Millionen Euro Umsatz.

Unternehmensfinanzierung

Wie gefragt ist Ihr Betrieb bei der Nachfolgersuche?

In der Betriebsnachfolge bestimmen die Nachfolger das Geschehen. Eine Studie im Handwerk zeigt: Mit dem Umsatz steigt deren Interesse.

    • Unternehmensfinanzierung, Strategie
Handwerk Archiv

Nachfolge

Betriebsübergabe nur selten an Frauen

Für rund 380.000 Familien-Unternehmen in Deutschland wird in den kommenden fünf Jahren ein Übernehmer gesucht. In gut 40 Prozent der Fälle werden die Übergaben familienintern übergeben. Doch wie eine Studie des Mannheimer Instituts für Mittelstandsforschung ergeben hat, sind nur etwa zehn Prozent der Nachfolger weiblich.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Nachfolge von langer Hand

Nachfolge von langer HandNachfolge von langer Hand

Als Paradebeispiel für eine gelungene Betriebsnachfolge präsentiert sich die Firma Barghorn im niedersächsischen Brake. Nachfolger Gunnar Barghorn setzt auf Kontinuität in der Unternehmensstrategie und Veränderungen im Innern.

    • Archiv