Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kaffeegenuss

Nespresso Aeroccino für perfekten Milchschaum

Dinge, die Sie absolut nicht brauchen – aber garantiert haben wollen. Folge 21: Eine Milchkanne, mit der Sie Espresso in fantastischen Cappuccino oder grandiose Latte Macchiato verwandeln.

Dass das Nespresso-Kaffee-System gerade fürs Büro gut geeignet ist, habe ich Ihnen schon vor ein paar Wochen in diesem Artikel erläutert. Espresso und Lungo gelingen mit den verschiedenen Maschinen der von Frauenschwarm George Clooney immer wieder charmant beworbenen Marke exzellent. Ihr Kunde oder aber die beste Ehefrau oder Mitarbeiterin der Welt mag aber lieber Cappuccino und Co.? Dann lassen Sie sich mal in einer der Nespresso-Boutiquen zum Beispiel in Hamburg oder Hannover auf einen Cappuccino einladen.

 - Kleine Maschine, großartiger Milchschaum: Die Aeroccino kommt mit überraschend wenig Zubehör aus.
Kleine Maschine, großartiger Milchschaum: Die Aeroccino kommt mit überraschend wenig Zubehör aus.
Foto: Hamacher

Den fantastischen Milchschaum zaubern die Kaffeekünstler mit einer Aeroccino genannten Maschine. Die gibt es in verschiedenen Varianten - mal als Komplettanlage mit Kaffeemaschine auf einer Plattform oder auch als eigenständiges Gerät. Allen gemein ist das simple Funktionsprinzip: Milch bis zur Markierung einfüllen, anschalten, warten bis das Kontrolllicht erlischt, über den Kaffee gießen und genießen.

Der Milchschaum, den die an eine Milchkanne erinnernde Maschine (Aeroccino 2) hervorzaubert, lässt selbst professionelle Barista alt aussehen. Selbst ein achtlos auf dem Schreibtisch vergessener Milchkaffee hält über Stunden seine cremige Konsistenz. Und schmeckt - wer kalten Kaffee mag - auch abgekühlt noch exzellent.

Ein Traum von einem Schaum. Das ist das eine. Doch wie aufwendig ist die Pflege der Maschine? Das lesen Sie auf der nächsten Seite.

Pflegeleicht und narrensicher

Die Pflege des schicken Schaumschlägers ist eigentlich kaum der Rede wert: Einfach ausspülen und fertig. Das sagt zumindest die Bedienungsanleitung der Aeroccino. Und das funktioniert in der Praxis tatsächlich gut, wenngleich ich gerade durch die Milch immer wieder das Bedürfnis habe, die Maschine "richtig" zu reinigen.

Doch auch das geht einfach. Denn viel mehr als eine schlichte Milchkanne ist die Maschine auf den ersten Blick wirklich nicht. Am Grund des Behälters ist ein kleiner Nippel eingearbeitet, auf dem die beiden mitgelieferten Aufschäumaufsätze (einer für warmen, einer für kalten Milchschaum) mittels Magnettechnik befestigt sind. Nimmt man den Aufsatz ab, lässt sich der Becher mühelos mit dem Spüllappen auswischen. Kleiner Tipp am Rande: das ältere Modell, die Aeroccino 2 hat einen etwas größeren Durchmesser als das aktuelle Modell Nummer 3, was kräftigeren Männerhänden eindeutig entgegenkommt.

Nespresso selbst geht sogar noch einen Schritt weiter und beschreibt in der Bedienungsanleitung, dass man die ganze Maschine ins Spülwasser stecken kann (nicht aber in die Geschirrspülmaschine). Riskieren würde ich das nicht. Denn schlussendlich ist die Aerocchino aufgebaut wie ein Wasserkocher, sprich: die Stromversorgung funktioniert über offene metallische Kontakte an der Unterseite des Gerätes. Und da ich auch nicht auf die Idee käme, meinen Wasserkocher ins Spülbecken zu stecken, bleibe ich bei der beschriebenen Reinigungsmethode.

 - Bei der Arbeit: Alle Aeroccino-Modelle verwandeln Milch im Handumdrehen in perfekten Milchschaum.
Bei der Arbeit: Alle Aeroccino-Modelle verwandeln Milch im Handumdrehen in perfekten Milchschaum.
Foto: Hamacher

Bleibt am Ende eine Betrachtung der Kosten: 70 Euro verlangen die Kaffeespezialisten für den formschönen Apparat. Gleiches gilt auch für das Vorgängermodell, das in verschiedenen Boutiquen noch verfügbar ist. Schaut man sich dagegen bei den einschlägigen Internetversandhändlern um, liegen die Preise zum Teil deutlich darüber.

70 Euro für einen Milchaufschäumer? Die gibt‘s doch schon für fünf Euro beim Trödler um die Ecke, werden Sie mir an dieser Stelle entgegenhalten und auf diese eigenwilligen batteriebetriebenen kleinen Quirls verweisen. Aber glauben Sie mir: Ihren Fünf-Euro-Quirl werden Sie schon beim ersten Schluck Cappuccino vergessen haben.

Lesen Sie auf der letzten Seite eine Kurzanleitung für die perfekte Latte Macchiato.

Kaffeekunst leicht gemacht


Sie mögen die dreischichtigen Kaffeeköstlichkeiten, trauen sich aber nicht ran, weil das nur ein ausgebildeter Barista richtig kann? So ein Quatsch! Kochen Sie sich mit Ihrer Maschine einen Espresso. Verwenden Sie aber anstatt einer Tasse einen kleinen Becher mit einem guten Ausgießer. Bereiten Sie parallel in Ihrer Aeroccino heißen Milchschaum zu. Füllen Sie Ihre Aeroccino dazu bis zum Maximalmarke mit H-Milch (3,5 Prozent Fett, es geht aber auch mit fettarmer Milch). Ist der Schaum fertig, füllen Sie den gesamten Inhalt der Aeroccino in ein hitzebeständiges Glas. Sie werden sehen, dass das Glas anschließend am Boden mit Milch und darüber mit Milchschaum gefüllt ist. Nehmen Sie nun den Espresso im Becher und lassen ihn langsam, am besten ganz am Rand in das Glas laufen. Anschließend warten Sie einen kleinen Moment ab - fertig.

Spielerei am Rande: Lassen Sie sich beim Stahlspezialisten Ihres Vertrauens eine kleine, auf Ihre Latte-Macchiato-Gläser abgestimmte Schablone mit Ihrem Firmenlogo aus lebensmittelverträglichem Edelstahl anfertigen. Legen Sie die auf das Glas mit dem fertigen Getränk und sorgen Sie mit ein wenig Kakao-Pulver bei Ihren so verwöhnten Kunden für einen kleinen Schmunzler.

Neugierig? Dann geht es hier direkt zur Website von Nespresso.

(ha)

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Kleiner Kaffeekünstler: Die Pixie von Nespresso.

Gäste im Betrieb: So wird Ihr Kaffee nicht zur Katastrophe.

Flotter Frühjahrsbote: Ein Flügeltürer fürs Wasser.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

19 bar Pumpendruck

Nespresso Pixie: Die Kleine mit dem großem Kaffee

Dinge, die Sie absolut nicht brauchen – aber garantiert haben wollen. Folge 13: eine winzige Espressomaschine, die auch ins kleinste Handwerksbüro passt.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kochbibel

Nichts für Vegetarier

Dinge, die Sie absolut nicht brauchen – aber garantiert haben wollen. Folge 28: Eine Zeitschrift, die Lust aufs Kochen macht.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Modellsegelboot

Hochseeregatta auf dem Baggersee

Dinge, die Sie absolut nicht brauchen – aber garantiert haben wollen. Folge 14: ein America’s Cupper bei dem trotz seines Bonsaiformats echtes Regatta-Feeling aufkommt.

Auch mit Kleinigkeiten können Sie Ihre Mitarbeiter glücklich machen.
Foto: Wayhome Studio - stock.adobe.com

Mitarbeiterbindung

10 Kleinigkeiten: So machen Sie Ihr Team glücklich

Mitarbeiterbindung ist wichtig in Zeiten des Fachkräftemangels – und die muss nicht teuer sein. Mit diesen zehn Kleinigkeiten machen Sie Ihr Team glücklich.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.