Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Neue Fahrtkostenpauschale

Neue Fahrtkostenpauschale

Die neuen Kilometerpauschalen für die Fahrt zur Arbeit sind besonders interessant für Ehegatten und Fahrgemeinschaften, die gemeinsam ins Büro fahren. Die Pauschale ist nämlich verkehrsmittelunabhängig.

Seit dem 1. Januar dieses Jahres gelten für Arbeitnehmer neue Kilometerpauschalen, die sie als Werbungskosten ansetzen dürfen. 70 Pfennig je Entfernungskilometer gibt es für die ersten 10 Kilometer, 80 Pfennig dürfen für jeden weiteren Kilometer berücksichtigt werden.

Die Pauschale ist verkehrsmittelunabhängig und gilt auch für Arbeitnehmer, die sich einer Fahrgemeinschaft anschließen, um zur Arbeit zu kommen. Hierin liegt auch der Vorteil von Familienangehörigen, die in der Firma eines Verwandten angestellt sind. Insbesondere bei Ehegatten, die zum Beispiel mit dem Auto gemeinsam 40 Kilometer zur Arbeit fahren, kann der angestellte Partner jährlich 7.130 Mark als Werbungskosten von der Steuer absetzen:

10 Kilometer x 230 Arbeitstage x 0,70 Mark = 1.610 Mark

30 Kilometer x 230 Arbeitstage x 0,80 Mark = 5.520 Mark.

Bisher ging der Beifahrer als passiver Mitfahrer leer aus. Betragen die Pauschalen bei einer Mitfahrgemeinschaft jedoch mehr als 10.000 Mark, zieht der Fiskus die Bremse.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Mit einer einmaligen Pauschale deckt Florian Weimer alle Fahrtkosten für einen Auftrag ab. 

Unternehmensfinanzierung

Fahrtkosten-Pauschale? „Die Kunden stört es nicht“

Dass so viele Kollegen für ihre Fahrten nichts berechnen, kann dieser Meister nicht nachvollziehen. Er setzt auf eine einfache Pauschale – und Transparenz.

    • Unternehmensfinanzierung

Streit mit Kunden vermeiden

Schluss mit dem Streit um die Fahrtkosten!

Sie wollen Ihren Kunden die Fahrtzeiten in Rechnung stellen und darüber später nicht streiten? Hier 5 Tipps, wie Sie Ihre Zeiten und Kilometer erfolgreich abrechnen.

    • Unternehmensfinanzierung

Panorama

6 Fotos: Darum ist ÖPNV für Handwerker keine Lösung

Mit Leiter, Tür und Schubkarre in öffentliche Verkehrsmittel? Frankfurter Handwerker protestieren mit viel Humor gegen die Verkehrssituation in der Stadt.

    • Panorama

Nachweise aufbewahren!

Fahrtkostenerstattung: Steuerfrei nur mit Beleg!

Steuerfrei sind Fahrtkostenerstattungen nur dann, wenn der Arbeitgeber die entsprechenden Unterlagen zeitnah erstellt und aufbewahrt.

    • Steuern, Betriebsausgaben