Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Neuer Bußgeldkatalog ab Mai

Neuer Bußgeldkatalog ab Mai

Ab dem 1. Mai wird das Rasen auf Deutschlands Straße teuer. Welche Verkehrssünde künftig wie viel kostet, hat jetzt der ADAC veröffentlicht.

Wer zu sehr auf die Tube drückt, wird dafür künftig tief in die Tasche greifen müssen. Die Bußgelder für extrem zu schnelles Fahren werden zum 1. Mai 2000 drastisch angehoben. Dies ist nach Ansicht des ADAC der Kernpunkt der Novellierung des Verwarnungs- und Bußgeldkataloges.

Das müssen Temposünder künftig zahlen (alte Werte in Klammern):

zu schnell um ... km/h

innerorts

außerorts

 

Bußgeld in Mark

Punkte

Fahrverbot

Bußgeld in Mark

Punkte

Fahrverbot

51 - 60

350 (350)

4 (4)

2 (1)

300 (300)

4 (4)

1 (1)

61 - 70

600 (450)

4 (4)

3 (2)

550 (400)

4 (4)

2 (1)

über 70

850 (450)

4 (4)

3 (2)

750 (400)

4 (4)

3 (1)

Mit dieser Verschärfung ist der Gesetzgeber den Empfehlungen des Deutschen Verkehrsgerichtstages gefolgt, der für notorische Raser eine effektivere Ahndung gefordert hatte.

Daneben gibt es eine Reihe von allgemeinen Änderungen. Hier die wichtigsten:

mit abgelaufenem Kurzzeitkennzeichen fahren:

Kfz mit Saisonkennzeichen ausserhalb des Zulassungszeitraumes auf Straßen abgestellt:

mangelhafte Ladungssicherung:

abbiegen oder wenden bei durchgezogener Linie:

Reboard-Kindersitz auf Beifahrerplatz mit Airbag

montiert:

mit Pkw gegen die Einbahnstraße fahren:

in der Fußgängerzone fahren:

Busspur benutzen:

fehlender Warnhinweis trotz Beifahrerairbag:

Auch die Radfahrer bleiben von der Erhöhung des Verwarnungsgeldes nicht verschont. Vor allem gefährliche Regelverstöße werden höher bestraft als bisher oder als neue Tatbestände eingeführt:

20 Mark: Fahren in Fußgängerzonen und auf gesperrten Straßen, rücksichtsloses Verhalten auf gemeinsamen Fuß-/Radwegen, Verstöße gegen Ausrüstungsvorschriften (Klingel, Beleuchtung), zu mehreren nebeneinander fahren (mit Behinderung 30 Mark, Gefährdung 40 Mark, Sachbeschädigung 50 Mark).

30 Mark: vorhandenen Radweg nicht oder in der falschen Richtung benutzen, gegen die Einbahnstraßenrichtung fahren (mit Behinderung 40 Mark, Gefährdung 50 Mark, Sachbeschädigung 60 Mark).

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com
Das kann seit dem 1. Januar bis zu 100 Euro kosten.
Foto: Mr.Stock - stock.adobe.com

Recht

Straßenverkehrsordnung 2020: 5 wichtige Änderungen!

Höhere Strafen, mehr Punkte: Ende April ändert sich einiges in der Straßenverkehrsordnung. Was Handwerker jetzt wissen müssen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Höhere Steuern und Handy-Verbot

Höhere Steuern und Handy-Verbot

Neues Jahr, neues Recht: Was sich 2001 für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer alles ändert.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Der aktuelle Bußgeldkatalog

Punkt für Punkt

100 Mark Bußgeld und vier Punkte kostet das falsche Heranfahren an Zebrastreifen, 100 Mark und zwei Punkte die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer beim Abbiegen, Wenden oder Rückwärtsfahren - hätten Sie's gewußt? Auskunft über Verwarnungs- und Bußgelder, Punkte und Fahrverbote gibt ein Bußgeldkatalog im Kleinformat. Erhältlich ist er gegen einen adressierten und mit 2,20 Mark frankierten Rückumschlag bei der R+V Versicherung, Stichwort Bußgeldkatalog, 65181 Wiesbaden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.