Mit einer guten Website treffen Sie ins Schwarze,
Foto: alexskopje - Fotolia
Mit einer guten Website treffen Sie ins Schwarze,

Marketing und Werbung

Noch keine Website? 3 Gründe, jetzt loszulegen!

Tischlermeister Christian Brunke hatte nach der Gründung seines Betriebes keinen freien Kopf für eine Website. Doch jetzt profitiert er von einem professionellen Webauftritt.

  • Auf wenn andere Themen im Vordergrund stehen, lohnt sich eine eigene Website auch für kleine Betriebe.
  • Kunden suchen im Netz nach Informationen über Betriebe. Eine Website ist Ihre Bühne für Ihre Expertise und Ihr Angebot.
  • Nutzen Sie Ihre Website als Basis für Online-Marketing und Social-Media-Aktivitäten.
  • Auch potenzielle Bewerber informieren sich über Sie im Netz.

Als sich Tischlermeister Christian Brunke aus Peine vor sechs Jahren selbstständig machte, standen viele Themen oben auf seiner Tagesordnung. Ein Webauftritt mit professionell gestalteter Internetseite gehörte vorerst nicht zu seinen Prioritäten. „Die Aufträge kamen über Mund-zu-Mund-Propaganda“, berichtet Brunke. Seine Meinung änderte er, als ein Freund ihn darauf aufmerksam machte, dass er im Netz nicht zu finden sei, obwohl die meisten Kunden auch bei einer Empfehlung erwarteten, im Internet Informationen über einen Handwerksbetrieb zu finden.

„Das Internet wird in Deutschland von 89 Prozent der User zur gezielten Suche nach Informationen über Dienstleistungen oder Waren genutzt“, bestätigt Roksana Leonetti, von der Schlüterschen Marketing. „Allen kleinen Unternehmen, die uns fragen, ob es sich für sie lohnt, auch online aktiv zu werden, antworten wir: Auf jeden Fall!“

Sie nennt 3 Gründe, warum sich eine eigene Website lohnt.

3 nützliche Tools für das Online-Marketing

Grafiken oder Videoclips können Sie für die sozialen Netzwerke auch ohne Grafikkenntnisse und teure Software erstellen. Diese Tools helfen dabei!
Artikel lesen

Grund 1: Sie schaffen sich Ihre eigene Bühne für Ihre Expertise

Sie sind spezialisiert auf den seniorengerechten Umbau von Bädern? Oder Sie haben besondere Werkstoffe im Angebot? Dann zeigen Sie das: Auf Ihrer eigenen Website können Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet positionieren.

„Im Netz können Sie ihr Leistungsportfolio detailliert vorstellen und genau die Inhalte und Antworten anbieten, die Ihre Zielgruppe interessieren“, sagt Leonetti. „Betrachten Sie Ihre Webseite als eigene Bühne, auf der Sie von Anfang an Ihren Service präsentieren und Ihr Unternehmensimage aufbauen.“ Das interessiere nicht nur Kunden, sondern auch mögliche Geschäftspartner.

[Tipp: Bleiben Sie beim Thema Marketing & Werbung auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen handwerk.com-Newsletter. Jetzt hier anmelden!]

Grund 2: Sie halten Kontakt zu Ihren Kunden

Über Ihre Website können Sie den Kontakt zu Ihren Kunden halten und verbessern, indem Sie sie über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. „So können Ihre Besucher alle aktuellen Aktionen, Sonderangebote oder Promotions leicht finden“, sagt Leonetti. Außerdem bilde die Website die beste Basis für alle weiteren Onlinemarketing-Maßnahmen und Ihre Präsenzen auf anderen Kanälen.

Auch potenzielle Neukunden finden hier wichtige Informationen, die aktuell sein sollten. So können Sie etwa „regelmäßig aktuelle Referenzbilder veröffentlichen“, nennt Leonetti ein Beispiel.

„Auch potenzielle Bewerber informieren sich auf Ihrer Website“, sagt Marketing-Expertin Roksana Leonetti.
Foto: Tamara Bresler
„Auch potenzielle Bewerber informieren sich auf Ihrer Website“, sagt Marketing-Expertin Roksana Leonetti.

Grund 3: Sie präsentieren sich als Arbeitgeber

Wer Fachkräfte oder Azubis sucht, sollte jede Möglichkeit nutzen, mit potenziellen Bewerbern in Kontakt zu kommen. Und egal, wo Sie trommeln – Social Media, Stellenanzeige in der Zeitung oder Werbung auf der Brötchentüte – potenzielle Bewerber werden sich vor einer Bewerbung auf Ihrer Website informieren.

„Potenziellen Kandidaten können Sie alle nötigen Informationen über die Stelle und Ihr Unternehmen auf der Website zur Verfügung stellen, am besten über eine eigens erstellte Landingpage“, rät Leonetti.

„30 bis 35 Prozent mehr Aufträge“

Auch Christian Brunke entschloss sich zu einem Webauftritt. Nach einem ersten privat organisierten Versuch, der nicht seinen Vorstellungen entsprach, entschied sich der Tischlermeister dafür Profis zu beauftragen. „Wir haben nur die Inhalte und die Fotos geliefert“, berichtet er.

Mit dem Ergebnis ist der Chef eines Drei-Mann-Betriebs sehr zufrieden. Seit einem dreiviertel Jahr ist er online. „Über Google bin ich gut sichtbar, das war mir am wichtigsten.“ Den Effekt spürt er am Auftragsvolumen: 30 bis 35 Prozent Steigerung habe er zu verzeichnen. „Außerdem kann ich über viele Vorher-Nachher-Bilder meine Leistungen gut zeigen“, sagt Brunke.

Mittlerweile läuft der Betrieb so gut, dass er gern noch einen Mitarbeiter einstellen würde. Eine Jobseite, die zeitweise zugeschaltet werden kann, soll ihn nun bei der Suche unterstützen „Wir bleiben dran“, sagt Brunke.

Tipp: Sie wollen mehr zum Thema Marketing & Werbung erfahren? Mit dem handwerk.com-Newsletter versorgen wir Sie mit interessanten Infos. Jetzt anmelden!

Auch interessant:

Mobil optimierte Website: Mehr Traffic, mehr Kunden

Durch seine mobil optimierte Website erzielt dieser Betrieb mehr Traffic und Anfragen von Privatkunden. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.
Artikel lesen

Jobseite im Netz: „Wir wollen Bewerber einladen“

Der Zimmereibetrieb Die Nestbauer will neue Arbeitskräfte mit einer eigenen Karriereseite im Netz ansprechen. Zimmermeister Andreas Sippel erklärt, warum.
Artikel lesen

4 Tipps: So schöpfen Sie die Potenziale Ihrer Website aus

Kleine Betriebe sollten mehr tun, um sichtbarer im Internet zu werden, ergibt eine neue Studie. Mit diesen Tipps der Marketing-Experten können Sie nachhelfen.
Artikel lesen

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Leserstimmen

Kein Werben im World Wide Web

Für eine professionell gestaltete Homepage muss man "schnell einige tausend Euro" auf den Tisch legen. handwerk.com-Leser sind der Meinung, dass sich ein Web-Auftritt für kleine Handwerksbetriebe nicht lohnt.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Firmen-Homepage

Mitarbeiter-Fotos stehen für Qualität

Professionelle Mitarbeiter-Fotos auf der Homepage: Lohnt sich der Aufwand? Auf jeden Fall, meint Tischlermeister Jürgen Pfaar: Die Aufnahmen müssen zur handwerklichen Qualität passen!

    • Archiv
Handwerk Archiv

Internet

Die eigene Website professionell gestalten

Der erste Eindruck auf den Kunden entscheidet: Eine Website sollte professionell gestaltet sein. So sorgen Sie für klare Formen und schnell erfassbare Inhalte.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Skisport

Spezialpolice für Wintersportler

Wer regelmäßig in die Berge fährt, sollte sich einen professionellen Versicherungsschutz zulegen ...

    • Archiv