Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Büroausstattung

Ohne Rechnung läuft nichts

 

Computerteile, Videokameras oder Möbel gehören beim gemütlichen Schlendern durch den Supermarkt inzwischen zum Alltagsbild. Auch Unternehmer haben diesen Trend entdeckt und kaufen sich Computer amp; Co. nicht selten im Supermarkt. Die Freude über den vermeintlich günstigen Kaufpreis wird jedoch spätestens dann getrübt, wenn man zur Kasse gebeten wird, die freundlichen Kassiererin jedoch keinen Kassenzettel mit Bezeichnung der Ware und offen ausgewiesener Umsatzsteuer ausstellen möchte. Sie müssen sich hier als kaufender Unternehmer stets die steuerlichen Konsequenzen vor Augen halten: Zum einen gibt es ohne Umsatzsteuerausweis keinen Vorsteuerabzug, zum anderen kann der Fiskus die Kosten nicht als Betriebsausgaben zum Abzug zulassen, weil nicht gewiß ist, was Sie tatsächlich gekauft haben.

Tip: Das Bundesfinanzministerium hat hierzu in einem BMF-Schreiben vom 17. Dezember 1998 (IV D I - S 7300 - 24/98) Stellung bezogen und folgendes angemerkt: Sie haben nach § 14 Abs. 1 Satz 1 UStG einen Anspruch auf Erteilung einer ordnungsgemäßen Rechnung - das gilt selbst dann, wenn im Verkaufsraum mit einem Schild darauf hingewiesen wird, daß die Verkäufer keine Rechnungen ausstellen. Pochen Sie also an der Kasse auf Ausstellung einer Rechnung, die Ihnen den vollen Vorsteuerabzug und den vollen Betriebsausgabenabzug garantiert. Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, in einem Zivilprozeßverfahren an Ihre Rechnung zu gelangen oder aber Sie verzichten einfach auf den Kauf.

Image
Diese Regeln sollten Handwerker bei einer Rechnung beachten.

Praxistipp

Das gehört in eine Rechnung

Formfehler in der Handwerkerrechnung sorgen immer wieder für Ärger: Der Fiskus verweigert die Vorsteuer, Kunden verzögern die Bezahlung … So sind Sie auf der sicheren Seite.

Rückwirkende Korrekturen sind möglich und sichern den Vorsteuerabzug.
Foto: ilcianotico - stock.adobe.com

5 Tipps

Wann darf ich eine Rechnung rückwirkend korrigieren?

Endlich: Das Bundesfinanzministerium erlaubt rückwirkend die Korrektur von Rechnungen. 5 Tipps, was Sie dabei für den Vorsteuerabzug beachten müssen.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

BFM

Wer schuldet die Umsatzsteuer?

Sie sind kein Bauunternehmer? Sind Sie sich sicher? Für den Bundesfinanzministers ist jeder Handwerker, der mindestens zehn Prozent Umsatz mit Bauleistungen macht, ein Bauunternehmer. Das hat Konsequenzen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.