Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Archiv

Pleite-Steuer?

Für ihn ist es das „schlechteste Gesetz", das er je gesehen hat. Der Wirtschaftsprofessor Stefan Homburg lässt kein gutes Haar an der Unternehmenssteuerreform.

Für ihn ist es das schlechteste Gesetz", das er je gesehen hat. Der Wirtschaftsprofessor Stefan Homburg lässt kein gutes Haar an der Unternehmenssteuerreform.

Nützen würden die neuen Steuerregeln vor allem großen Kapitalgesellschaften, sagt Homburg in einem Gespräch mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ). Dagegen müssten sich etwa 85 Prozent aller Unternehmen in Deutschland auf höhere Steuersätze einstellen, weil die so genannte Reichensteuer vom nächsten Jahr an auch für gewerbliche Einkünfte gelte.

Dass Werbungskosten bei den Kapitaleinkünften - wie zum Beispiel Kosten der Vermögensverwaltung - grundsätzlich nicht mehr berücksichtigt werden, bezeichnet der Professor und Steuerberater als den gröbsten Fehler".

Deutliche Vorteile für den Mittelstand" sieht ZDH-Präsident Otto Kentzler in dem Gesetz. Besonders die Senkung der Ertragssteuerbelastung und die höhere Anrechnung der Gewerbesteuer verbesserten die Rahmenbedingungen für Handwerksbetriebe. Er lobt die erweiterten Möglichkeiten beim Investitionsabzugsbetrag. Homburg hält dagegen: in zahlreichen Fällen seien die Steuerzahler weiterhin gezwungen, ihre Kapitaleinkünfte gegenüber dem Finanzamt zu erklären sogar wenn sie Verlust schreiben.

(ja/sfk)

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Handwerk Archiv

Klage gegen Steuerreform

Klage gegen Steuerreform

Sieben mittelständische Personengesellschaften haben nach Informationen der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt" gegen die seit Jahresanfang geltende Unternehmenssteuerreform Klage eingereicht. Anlass seien ihre jüngsten Bescheide über Steuervorauszahlungen gewesen. Die Kläger hielten wesentliche Aspekte wegen der "gravierenden Benachteiligung" von Personengesellschaften und Einzelunternehmen gegenüber GmbHs und Aktiengesellschaften für verfassungwidrig.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Windstille in der Energiepolitik?

Windstille in der Energiepolitik?

Für den einen sind Windräder eine „schlechte Alternative“. Der andere sieht sie als „Zukunftsperspektive“. handwerk.com-Leser diskutieren über Energiepolitik.

    • Archiv
Handwerk Archiv

Reich und schön

Erfolgsfaktor Schönheit

Moppelige Manager verdienen weniger. Und Handwerker, die optisch versprechen, was Sie halten, verkaufen erfolgreicher. Wirtschaftsprofessorin Sonja Bischoff verrät die wichtigsten Erkenntnisse über Schönheit im Geschäft.

    • Archiv