Foto: Diego Cervo - stock.adobe.com
Beautiful woman relaxes on sofa and watches podcast on tablet pc, listening with green big earphones. Copy space

Kurz erklärt

Podcast – was ist das?

Was ist eigentlich ein Podcast – und wie komme ich da dran? Wir erklären, was ein Podcast ist und wie er funktioniert.

Ein Podcast ist im Prinzip eine Radio-Sendung „to go“ – bei der Sie selbst entscheiden, wann und wo Sie eine Folge hören. Tatsächlich handelt es sich um eine Serie einzelner, in sich abgeschlossener Audiodateien. Diese Podcast-Folgen können Sie auf vielen Geräten wie Smartphones, Tablets oder auch am PC hören. Sie können einen Podcast abonnieren. Dann nutzen Sie Apps wie iTunes oder Google Podcast oder einen RSS-Feed, um die Beiträge herunterzuladen.
Podcasts werden von verschiedenen Websites angeboten und auch von Radio- und Fernsehsendern. Podcasts sind immer kostenlos. Sie finanzieren sich meist durch Werbung. Podcasts zeichnen sich durch ein kleines Datenvolumen aus und sind so ideal für die mobile Nutzung.

So abonnieren Sie einen Podcast

  • Sie benötigen ein geeignetes Programm, um einen Podcast zu abonnieren, einen sogenannten Podcatcher. Im Podcatcher haben Sie immer die aktuellsten Folgen im Blick und können Folgen automatisch oder manuell downloaden.
  • Bekannte Podcatcher sind iTunes und Google Podcast aber auch Plattformen wie gPodder und Winamp.
  • Auch Streamingdienste wie Spotify haben Podcasts im Sortiment.

Kennen Sie schon unseren Podcast hörWERK?

Jeden Monat nimmt sich das hörWERK-Team ein neues Thema vor. Der Podcast gibt Ihnen die Möglichkeit, sich auch unterwegs über aktuelle Entwicklungen im Handwerk zu informieren, und sich so einen Wissensvorsprung zu sichern.

Gerne können Sie hörWERK kostenlos und unkompliziert abonnieren, zum Beispiel bei Google Podcast und iTunes, oder hier bei Spotify.

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Malermeisterin Astrid Gattermann setzt neben Website-Auftritt und Social Media auf Empfehlungsmarketing.

Marketing und Werbung

Serie: Wirkungsvoll vermarktet! So werben Handwerker

Mit welchen Inhalten und Kanälen erreichen Handwerker ihre Kunden am besten? In dieser Fortsetzung der Kurzinterview-Reihe verraten Unternehmer wie und wo sie werben. Teil 6: Warum analoges Marketing heute wie früher gut funktioniert. 

    • Marketing und Werbung
Alles im grünen Bereich: Oliver Palstring und einer Mitarbeiterin werfen auf dem Tablet einen Blick auf die laufende Produktion.

Holzhelden

Effizienter in der Produktion? „Das Potenzial war enorm“

Eigentlich hat man nie Zeit für Optimierungen, weiß Tischlermeister Oliver Palstring. Er hat für das Problem eine Lösung gefunden – und sein Unternehmen auf Vordermann gebracht.

    • Holzhelden, Strategie
Reisen länger als der Jahresurlaub? In einem Sabbatical kann sich so ein Traum erfüllen.

Auszeit erlauben?

Hilfe, mein Mitarbeiter will ein Sabbatical!

Längere Zeit von der Arbeit freigestellt zu sein, ist für viele Mitarbeitende verlockend. Erlauben müssen Sie das nicht. Wie es dennoch im Handwerk funktionieren könnte.

    • Personal, Personalführung, Work-Life-Balance, Recht, Arbeitsrecht
Geschäftsführer Markus Ruf (re.) und Prokurist Armin Zimmermann wollen ein neues Arbeitszeitmodell einführen und gleichzeitig ihren Umsatz steigern.

Arbeitszeitmodell

Dieser Betrieb will mit 3-Tage-Woche Produktivität erhöhen

Wie kann die Produktivität eines Betriebs steigen, wenn die Mitarbeitenden bei voller Bezahlung nur 30 Stunden arbeiten? Unternehmer Markus Ruf rechnet vor, wie das funktionieren kann.

    • Personal