Foto: bluedesign - stock.adobe.com
Lösung Labyrinth Irrgarten Lösungsweg Weg Herausforderung Strategie Rätsel Ausweg komplex Plan Lösung Struktur Aufbau Werbung Problem
Hintergrund modern Erfolg Management blau Labyrint Konzept Pfeil Lösungsplan abstrakt Projekt Illustration Überblick Gr

Steuern

Praxisleitfaden hilft bei Anwendung der GoBD

Durchblick durch GoBD-Regeln zur elektronischen Buchführung bietet ein kostenloser Leitfaden der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung.

Die GoBD sorgen weiter in vielen Betrieben für Verunsicherung. Es geht um die Regeln zur digitalen Buchführung. GoBD steht für „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“. Nun hat die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. einen GoBD-Praxisleitfaden entwickelt, an dem sich kleine und mittelständische Betriebe und ihre Steuerberater orientieren können. Der Leitfaden liefert den Betrieben das erforderliche Hintergrundwissen, gibt Anwendungshinweise und stellt umstrittene Punkte der GoBD praxisnah dar.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat an der Erarbeitung des Leitfadens maßgeblich mitgearbeitet und sich insbesondere für die Belange der kleinen Betriebe eingesetzt. „Mit dem jetzt veröffentlichten Praxisleitfaden ist die bislang bestehende Lücke bei GoBD-Hilfestellungen für die betriebliche Praxis geschlossen worden“, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke. Ungeachtet dessen würden die GoBD gerade kleine Handwerksbetriebe vor immense Herausforderungen stellen. „Wir als Handwerksorganisation bleiben aufgerufen, hier Unterstützung zu geben“, so Schwannecke. Alle Unsicherheiten könne der Leitfaden zwar nicht ausräumen, so der ZDH. Doch er biete den Betrieben das notwendige Wissen, um qualifizierte Entscheidungen zur Organisation der elektronischen Buchführung treffen zu können.

Download: Der ca. 200 Seiten starke Leitfaden kann als PDF kostenlos über ein Onlineformular heruntergeladen werden unter svg.to/gobd-leitfaden

Weitere Artikel zum Thema:

Digitale Buchführung: Wie rechtssicher ist Ihre Software?

Digitale Buchführung und Archivierung? Ulrich Koch wähnte sich mit seiner Software auf der sicheren Seite. Bis sich ein Betriebsprüfer das Programm genauer anschaute.
Artikel lesen

Frustriert von der Mitarbeitersuche?

handwerk.com und die Schlütersche helfen Ihnen Ihre offenen Stellen einfach, zeit- und kostensparend mit den richtigen Kandidaten zu besetzen! Mehr als 500 Betriebe vertrauen uns bei der Mitarbeitersuche!

Jetzt Bewerber finden!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Mit Bürokratie hat Susanne Matthies schon genug zu kämpfen, sie braucht nicht noch Mehraufwände durch die eAU. 

Politik und Gesellschaft

Handwerkerin: „73 Euro Mehrkosten für jede elektronische Krankmeldung“

Susanne Matthies merkt nichts von der versprochenen Entlastung durch die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Will die Politik daran nichts ändern – oder kann sie nicht?

    • Politik und Gesellschaft
Pflicht zur elektronischen Arbeitszeiterfassung: Laut einem Gesetzentwurf des Bundesarbeitsministeriums soll sie Betriebe mit mehr als 10 Mitarbeitenden treffen.

Politik und Gesellschaft

Elektronische Arbeitszeiterfassung: Für wen gibt es Ausnahmen?

Neuer Anlauf: Das Bundesarbeitsministerium will nun doch Betriebe aller Branchen zur elektronischen Arbeitszeiterfassung verpflichten. Mit einer Ausnahme.

    • Politik und Gesellschaft, Recht, Arbeitsrecht
Claudia Beil.

Strategie

Probleme mit der eAU? Dieser Betrieb hat sie nicht!

Viele Betriebe klagen über Probleme mit der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Doch dieser Betrieb hat keine Probleme. Woran liegt das?

    • Strategie
Verklickt bei der elektronischen Steuererklärung? Solche Fehler kann das Finanzamt nicht sofort erkennen – und muss sie daher auch nicht von sich aus korrigieren.

Steuern

Elster: "Verklicken" bei der Steuererklärung kann teuer werden

Wer bei der elektronischen Steuererklärung Daten importiert, sollte den Steuerbescheid sofort prüfen: Datenfehler muss das Finanzamt später nicht mehr ändern.

    • Steuern