Foto: handwerk.com / erstellt mit Datawrapper

Preise

Preiserhöhungen: Wie informieren Betriebe ihre Kunden?

Neues Jahr, neue Preise? In knapp 80 Prozent der Betriebe stehen dieses Jahr Preiserhöhungen an, ergibt eine handwerk.com-Umfrage. Doch wie kommunizieren Sie die?

Preiserhöhungen spüren Betriebe und Verbraucher in diesem Jahr deutlich – schon 2021 war es aufgrund von Lieferschwierigkeiten und Materialengpässen immer wieder zu Preissteigerungen gekommen.

Knapp 80 Prozent der Handwerksbetriebe planen höhere Preise

Laut einer handwerk.com-Umfrage haben 79 Prozent der Teilnehmer auf die Frage „Planen Sie für 2022 höhere Preise?“ mit „Ja, wir werden die Preise erhöhen“ geantwortet. (Stand 7. Februar 2022) 15 Prozent der Befragten gaben an, noch zu zögern und zu überlegen, ob sie ihre Preise anpassen müssen. Und sechs Prozent der handwerk.com-Leser haben ihre Preise bereits im vergangenen Jahr erhöht. 

Wie kommunizieren Handwerker Preiserhöhungen?

Doch wie informieren Handwerksunternehmer ihre Kunden darüber, dass sie die Preise anheben müssen – oder ist eine solche Ankündigung unnötig?

Tipp: Wenn Sie mehr zum Thema „Preise“ erfahren möchten, abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von handwerk.com. Jetzt gleich anmelden!

Auch interessant: 

Muster-Formulierungen: So vereinbaren Sie mit Kunden Materialpreissteigerungen

Die Preise für Baustoffe explodieren, Handwerker müssen die Kosten an die Kunden weitergeben. Mit diesen Mustern vereinbaren Sie Preissteigerungen mit Kunden.
Artikel lesen

Aufbewahrungsfristen 2022: Diese Unterlagen können weg!

Aufbewahren oder entsorgen? 7 Tipps zeigen, welche Rechnungen, Unterlagen und Belege Sie 2022 vernichten können.
Artikel lesen

Ist eine Hausbank noch genug?

Hausbank, Zweitbank, Internetbank – oder vielleicht eine ganz andere Lösung? Das Hausbank-Prinzip wackelt und für Handwerker gibt es Alternativen.
Artikel lesen
AdobeStock_107768885-web.jpeg
Foto: Alexander Raths - stock.adobe.com

Verträge bei steigenden Preisen

Muster-Formulierungen: So vereinbaren Sie mit Kunden Materialpreissteigerungen

Die Preise für Baustoffe explodieren, Handwerker müssen die Kosten an die Kunden weitergeben. Mit diesen Mustern vereinbaren Sie Preissteigerungen mit Kunden.

Sieht höhere Preise auch als Chance für die Branche und rät Kollegen dazu, unbedingt regelmäßig die Preise zu erhöhen.
Foto: Privat

Aus der Praxis

Preiserhöhungen in der Krise: So geht dieser Meister vor

Für Handwerksmeister Stefan Ebbecke sind jährliche Preiserhöhungen selbstverständlich. Selbst den krisenbedingten Preissteigerungen kann er etwas Positives abgewinnen.

Neue handwerk.com-Umfrage zum Thema Preiserhöhungen: Planen Sie für das kommende Jahr auch höhere Preise? Stimmen Sie ab! 
Foto: bilderbox - Fotolia.com; Montage: handwerk.com

1-Klick-Umfrage

Planen Sie für 2022 höhere Preise? 

Laut einer aktuellen Umfrage des ifo-Instituts wollen viele Firmen ihre Preise anheben. Gehören Sie auch dazu?

Andre-Kirchhoff.jpeg
Foto: Schreinerei Kirchhoff

Unternehmensfinanzierung

Preise rauf: „Wir unterschätzen die Zahlungsbereitschaft“

Preiserhöhungen? Kunden zahlen oft mehr, als man denkt. Tischlermeister André Kirchhoff hat das auf die harte Tour gelernt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.