Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Preissteigerungen clever umschiffen

Preissteigerungen clever umschiffen

Nun ist es also amtlich: Kfz-Versicherungen werden teurer. Das ist eine gute Gelegenheit, über einen günstigeren Neuvertrag nachzudenken.

Nun ist es amtlich: Autofahrer müssen sich auf weitere Beitragserhöhungen in den Sparten Haftpflicht und Kasko einstellen. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft werden die Preise für Kfz-Versicherungen demnächst voraussichtlich um weitere fünf bis acht Prozent steigen.

Autofahrer, die diese Preissteigerung nicht hinnehmen wollen, können ihren Vertrag direkt nach Bekanntgabe der Beitragserhöhung fristlos kündigen. Allerdings sollten sie sich vorher vergewissert haben, dass der neue Wunschversicherer seine Prämien nicht oder moderater erhöht und damit auch mittelfristig preiswerter bleibt. Grundsätzlich ist der Umstieg zu einem günstigeren Versicherer risikolos und oftmals lohnend: Die Preisunterschiede sind zum Teil gewaltig und können pro Jahr mehrere hundert Mark, bei hochpreisigen Autos sogar 2000 Mark und mehr, ausmachen. Wer mit seiner Wahl unzufrieden ist, muss ein Jahr bei der neuen Versicherung ausharren und kann zum Ende des kommenden Jahres erneut umsteigen.

Was die Police fürs Auto kostet, hängt längst nicht mehr nur von Fahrzeugtyp, Zulassungsort und Anzahl der schadenfreien Jahre ab. Ganz entscheidend sind die jährlich gefahrenen Kilometer und die Anzahl der Fahrzeugnutzer, der Garagenparkplatz, aber auch persönliche Merkmale des Fahrers wie Geschlecht, Alter und Familiensituation. Autofahrer, die sparen und diverse Rabatte in Anspruch nehmen wollen, etwa als Wenigfahrer oder Garagenparker, sollten sich von den Nachlässen nicht blenden lassen. Versicherten, die sich nicht an diese Auflagen halten und erwischt werden, droht eine Vertragsstrafe von bis zu zwei Jahresbeiträgen und die Vertragskündigung.

Wer den günstigsten Anbieter für sein Auto sucht, kommt um einen Vergleich mit der Vorgabe seiner persönlichen Daten nicht herum. Internet-Nutzern bietet sich diese Möglichkeit kostenlos unter der Web-Adresse FSS-online.de.

Wer noch nicht im World Wide Web surft, kann sich immerhin darauf verlassen, dass einige Versicherer nicht nur ausgewählte Zielgruppen mit Billigpreisen anlocken wollen, sondern ein generell günstiges Preisniveau bieten. Dazu gehören laut Stiftung Warentest CosmosDirekt, HDI, DEVK, Ontos, HUK-Coburg, VHV, Europa, Debeka und WGV Schwäbische.

Zu beachten ist, dass sich die Versicherer nicht nur preislich, sondern auch in den Leistungen unterscheiden. So erstatten nur wenige bei Diebstahl zwölf Monate nach Erstzulassung den vollen Neupreis. Einige Anbieter schließen eine Zusatzhaftpflichtpolice für Mietwagen im Ausland oder einen Schutzbrief ein, etliche bieten eine 24-Stunden-Schadenhotline. Unterschiedlich sind die Versicherungsleistungen für gestohlene Radios, die Frage, ob Marderbiss-Schäden eingeschlossen sind oder der Verzicht auf die Selbstbeteiligung bei reparierten Glasscheiben.

Viel Geld kann es schließlich kosten, wenn der Versicherer den Kunden nach einem Schaden in eine besonders ungünstige Schadenfreiheitsklasse zurückstuft. Auch bei dieser Regelung gibt es von Versicherung zu Versicherun erhebliche Unterschiede.

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Kfz-Versicherung

Nicht nur der Preis entscheidet

Wer sich den billigsten Versicherer für sein Auto sucht, macht möglicherweise ein schlechtes Geschäft ...

Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com
Image
Handwerk Archiv
Foto: handwerk.com

Steigende Kfz-Policen

Fünf Tipps für den Versicherungswechsel

2014 wollen viele Kfz-Versicherer die Preise anziehen. Auch bei bestehenden Versicherungen können die Policen steigen. Wer jetzt schnell handelt, kann ein paar hundert Euro im Jahr sparen!

Wir haben noch mehr für Sie!

Praktische Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte von Kollegen gibt es dienstags und donnerstags auch direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an - schnell und kostenlos!
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.